Für die Optimierung dieser Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu: Cookies akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bitte aktivieren Sie das Setzen von Cookies für diese Website.

RP1210 API, Version 2.2

Verwendung von Applikationen in CAN-, SAE J1939-, ISO15765- und SAE J1708/J1587-Netzwerken

Das RP1210 API ist eine offene Schnittstelle zwischen Windows-basierten Applikationen und Kommunikationsnetzwerken in Fahrzeugen. Diese Schnittstelle bietet sowohl für Bussysteme als auch für höherschichtige Protokolle entsprechende Funktionen. In Abhängigkeit von der eingesetzten Applikation sind die Einsatzgebiete sehr vielfältig. Erarbeitet wurde die RP1210-Spezifikation als “Recommended Engineering and Maintenance Practice” vom TMC (Technology & Maintenance Council) der ATA (American Trucking Association). Insbesondere in den USA haben sich Speditionen, OEMs und Zulieferer zu deren Einhaltung freiwillig selbst verpflichtet.

Anwendungsgebiete

Auf RP1210 basierende Anwendungen sind typischerweise Diagnosewerkzeuge im Nutzfahrzeugumfeld, wie sie im Service eingesetzt werden. Mit dem Vector RP1210 API lassen sich diese Werkzeuge während der Entwicklung auch mit Vector Interface Hardware betreiben.

Spezielle Funktionen

  • Komfortable Kanalzuordnung durch volle Integration in den Konfigurationsdialog der Vector Hardware-Interfaces
  • Mehrere Clients pro Kanal
  • Volle Multithreading-Fähigkeit mit verschiedenen optionalen Wartemodi, bspw. auf Sendebestätigungen von Botschaften oder den Abschluss von höherschichtigen Protokoll-Transaktionen
  • Kompatibilität zu RP1210-0, RP1210-A, RP1210-B und RP1210-C

Fanden Sie diese Seite nützlich?
E-Mail:

Kommentare: