11.11.2016

20 Jahre CANape - 1996 bis 2016

Schon bei der Spezifikation der A2AP2-Beschreibungsdateien für steuergeräteinterne Größen (auch A2L-Datei genannt) brachte Vector umfangreiches Know-how ein. Nach der Spezifikation des „CAN Calibration Protocol“ (CCP) Mitte der 1990er Jahre entwickelte Vector rasch das erste Mess- und Kalibrier-Werkzeug. Seit November 1996 nutzen Steuergeräte-Applikateure CANape (CAN application environment) um ein Reglerverhalten ohne Änderung des Programmcodes nur durch Änderung der Parametrierung an unterschiedliche Fahrzeugmodelle anzupassen.

Im Lauf von 20 Jahren flossen tausende neuer Funktionen und Wünsche der Anwender in das Werkzeug ein. Weltweit bei allen Fahrzeugherstellern und Steuergeräte-Zulieferern im Einsatz deckt CANape alle Anwendungsgebiete in der Steuergeräte-Applikation ab: Von der Messung sehr großer Datenmengen und dem Kalibrieren von tausenden von Parametern, über die Integration in die modellbasierte Entwicklung bis hin zur Komplettlösung für ADAS-Steuergeräte und Bypassing.

Screenshot CANape 1.0 aus dem Jahr 1996