13.01.2017

Fachartikel: E/E-Entwicklung für zukünftige Fahrzeuginnovationen

Ein integrierter, modellbasierter Ansatz vom Architekturentwurf bis zur Serienreife

Die Entwicklung moderner Elektrik-/Elektronik-Architekturen (E/E) ist heute mehr denn je eine Herausforderung: Zahlreiche Entwicklungskriterien müssen berücksichtigt und die klassischen Fahrzeugdomänen mit neuen Funktionen aus den Bereichen Fahrerassistenz und autonomes Fahren verbunden werden. Dabei entstehen völlig neue Funktionen, die nicht mehr nur auf das Fahrzeug beschränkt sind, sondern auch als Dienste im „IT-Backend" außerhalb des Fahrzeugs bereitgestellt werden.

Die Einführung von serviceorientierten Architekturen und leistungsstarken Domänenrechnern, von Ethernet zur Onboard-Kommunikation, von Connectivity-Gateways und nicht zuletzt steigende Safety- und Security-Anforderungen stellen tiefgreifende Umbrüche für jede Entwicklungsorganisation dar. Um diese komplexen Entwicklungsaufgaben erfolgreich im Team zu meistern, sind eine Entwicklungsplattform und eine E/E-Datenbank notwendig, die auf unterschiedliche Arten realisiert werden können.

Download Fachartikel (PDF)
Erschienen in ATZ elektronik, Ausgabe 06/2016