26.09.2016

Fachartikel: Sicherheit und Leistung durch ASIL-D-AUTOSAR Basissoftware

In Steuergeräten, die nach ISO 26262 entwickelt werden, kommt häufig sicherheitsrelevante und nicht-sicherheitsrelevante Software parallel zum Einsatz. Bei dem Partitionieren gilt es jedoch, bestimmten Problemen aus dem Weg zu gehen. Damit diese sich gegenseitig nicht stören, wird bisher mit Partitionierungsmaßnahmen für einen rückwirkungsfreien Ablauf der Software gesorgt. Diese Partitionierung führt allerdings oftmals zu Laufzeit-Einbußen und erhöhter Komplexität. Mit einer komplett nach ISO 26262 entwickelten AUTOSAR-Basissoftware lässt sich die Anzahl der Partitionen minimieren. Ein Erfahrungsbericht von Vector Informatik.

Titelgrafik des Artikels

zum Fachartikel (PDF)