17.02.2015

Basissoftware für AUTOSAR 4.2.1 bereits verfügbar

Vector hat seine AUTOSAR-Lösung um den neuesten Standard AUTOSAR 4.2.1 erweitert. Fahrzeughersteller und Zulieferer profitieren von vielen funktionalen Erweiterungen in der Basissoftware und den Beschreibungsdateien. Die Lösung besteht aus der MICROSAR Basissoftware und den Werkzeugen DaVinci Configurator Pro und DaVinci Developer.

Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • Das Transformer-Konzept realisiert Serialisierungsprotokolle wie SOME/IP und die E2E-Absicherung. Diese verwenden Sie z.B. für Remote Procedure Calls oder signal-basierte Kommunikation.
  • Der Synchronized Time-Base Manager (STBM) bietet zusammen mit den bussystemspezifischen TSyn-Modulen für CAN, FlexRay und Ethernet eine Zeitsynchronisation über alle Busse hinweg.
  • Optimierungen im Ethernet-Stack – speziell für die Service-orientierte Kommunikation.
  • Vollständige Unterstützung von CAN FD. Damit übertragen Sie bis zu 64 Byte Nutzdaten bei einer höheren Datenrate. Dafür wurden entsprechende Erweiterungen in den Modulen des Kommunikations-Stacks wie beispielsweise CANTP und XCP-on-CAN umgesetzt.
  • Die Secure Onboard Communication ermöglicht eine authentifizierte Kommunikation zwischen zwei Steuergeräten. Durch die Absicherung kann kein Dritter eingreifen oder vorgeben, er wäre die richtige Gegenstelle.

Auch die Werkzeuge DaVinci Configurator Pro und DaVinci Developer wurden um AUTOSAR 4.2.1 erweitert und unterstützen jetzt das neue AUTOSAR-Schema.

Weitere Details zu den Vector AUTOSAR-Produkten: