Für die Optimierung dieser Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu: Cookies akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bitte aktivieren Sie das Setzen von Cookies für diese Website.

Verwaltung von nicht-flüchtigem Speicher im Steuergerät

In einem Steuergerät wird im nicht-flüchtigen Speicher einerseits der Programmcode gespeichert und andererseits die wichtigen Daten abgelegt, die auch nach einem Reset noch verfübar sein müssen (z.B. Fehlerspeichereinträge). Der Programmcode wird normalerweise über einen Flash Bootloader auf das Steuergerät übertragen. Die abzulegenden Daten entstehen im laufenden Betrieb und werden mit einem Memory-Manager in den Speicher übertragen.

Für das Verwalten, Prüfen und Wiederherstellen dieser internen Daten in/aus nicht-flüchtigem Speicher bietet Vector Ihnen unterschiedliche Softwaremodule.

AUTOSAR Basis-Software-Module für das Management von Flash und EEPROM Datenblatt MICROSAR MEMDatenblatt MICROSAR MEM hardware-unabhängig
EEPROM Emulation im Flash-Speicher (EepM) Datenblatt EepMDatenblatt EepM Verfügbare Flash-Treiber für das EepM
Fanden Sie diese Seite nützlich?
E-Mail:

Kommentare: