Für die Optimierung dieser Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu: Cookies akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bitte aktivieren Sie das Setzen von Cookies für diese Website.

Download-Center




Bitte gewünschte Downloads ankreuzen, dann auf "Weiter" klicken.
  Bezeichnung Datum Größe
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Funktionaler GUI-Test von Infotainment-Systemen
Für die Verifikation von In-Vehicle-Infotainment-(IVI-)Systemen ist ein interdisziplinärer Ansatz nötig, der der Komplexität, die sich aus dem Zusammenspiel softwarebasierter Bedienoberflächen und eingebetteter Systeme ergibt, gerecht wird. TestPlant und Vector haben hierfür ihre Domänen-Tools eggPlant Functional für GUI-Tests sowie CANoe für den Steuergerätetest kombiniert, um ein effizientes Testen des Gesamtsystems zu ermöglichen.
2017-06-16 --
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Testen in heterogenen Werkzeug-Landschaften: Welche Schnittstellen bieten sich an?
Viele Software-Werkzeuge der Fahrzeugentwicklung leisten hervorragende Dienste, passend für ihre spezifische Domäne. Durch das Koppeln von Experten-Werkzeugen kann eine wertvolle Entwicklungsumgebung für Steuergeräte entstehen. Deshalb benötigt jedes moderne Tool, das in ein größeres System eingebunden ist, umfangreiche Möglichkeiten, um mit seinem Umfeld zu interagieren.
2017-06-06 661 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Automatische Diagnose-Validierung ist kein Hexenwerk
Der Diagnoseumfang von Steuergeräten und die Anforderungen an die Qualität werden weiter wachsen. Jedoch existieren schon heute automatisierte Lösungen, die die Aufwände für die Diagnosevalidierung signifikant reduzieren und gleichzeitig die Testbreite und -tiefe signifikant erhöhen.
2017-05-12 236 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Puzzleteile für die OBD-Dokumentation - Durchgängiger Prozess zur fehlerfreien Erzeugung der OBD-Dokumentation
OBD-II und HD OBD erfordern zur Freigabe neuer Fahrzeugmodelle durch die Zertifizierungsbehörden eine umfangreiche OBD-Dokumentation vom Hersteller. Die Erstellung bedarf exaktes Wissen der gesetzlichen Vorgaben, Details über die Implementierung der Überwachungsfunktionen im Steuergerät, Kenntnis über umfangreiche Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten, Einblick in die aktuelle Bedatung des Steuergeräts und vieles mehr. Neben der Komplexität dieser Aufgaben ist die Korrektheit (formal und inhaltlich) ausgesprochen wichtig, denn es drohen Bußgelder je zugelassenem Fahrzeug. Ein strukturierter Prozess zur Erstellung der OBD-Dokumentation unterstützt Hersteller und Zulieferer bei den Herausforderungen und ermöglicht den Aufbau einer Wissensbasis.
2017-04-13 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).PREEvision – Service-orientierte Architekturen und Ethernet im Fahrzeug
Service-orientierte Architekturen dienen in der IT-Industrie bereits seit Jahren dazu, verteilte Systeme zu beschreiben und zu strukturieren. Service-orientiertes Design gewinnt aber auch in der Automobilindustrie massiv an Bedeutung: Wie sonst kann der immer dringlicher werdende Wunsch, den Funktionsumfang des Automobils ähnlich den Möglichkeiten heutiger Smartphones anzupassen, zuverlässig realisiert werden? Auch zusätzliche Anforderungen aus der Modellpflege sowie die Einführung von autonomem Fahren und V2X-Kommunikation sind zu bewältigen.
2017-03-28 837 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Datenaufzeichnung für die ADAS-Entwicklung - Skalierbares Logging von Sensor- und Steuergerätedaten
Die Automobilindustrie arbeitet mit Hochdruck an der Technik für das autonome Fahren. Um die menschliche Wahrnehmung der Umwelt zu ersetzen, ist der Einsatz von Fahrerassistenzsystemen mit hochauflösender Radar- und Videosensoren unverzichtbar. Dabei fallen fortlaufend riesige Datenmengen an, die sowohl über die Kommunikationsnetze zu transportieren als auch in Echtzeit zu verarbeiten sind. Auch an mobile Rekorder-Lösungen stellt das Herausforderungen in bisher nicht gekannter Dimension. Bei der Auswahl eines geeigneten Systems sind daher eine Reihe wichtiger Aspekte zu berücksichtigen.
2017-03-09 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).PREEvision – Integrierte Entwicklung einer vollständigen E/E-Architektur
Für Teilaufgaben in der Entwicklung von E/E-Systemen sind Spezifikations- und Modellierungswerkzeuge heute bereits weit verbreitet. Das liegt nicht zuletzt daran, dass ihr Einsatz die Beherrschbarkeit der heutigen komplexen Entwicklungsprozesse erst ermöglicht. Durch Abstraktion wird Transparenz in den Domänenkonzepten gewonnen und mehrfacher Pflegeaufwand systematisch vermieden – die Entwicklungsgeschwindigkeit erhöht sich signifikant. Eine integrierte, modellbasierte Systementwicklung für die gesamte E/E-Architektur klingt heute jedoch immer noch nach Zukunftsmusik.
2017-03-08 180 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).CAN-Tools – damals und heute
Von der Analyse bis zum komplexen Multibus-Entwicklungs- und Simulationswerkzeug - Dieser Beitrag zeigt Ausschnitte von den bescheidenen Anfänge der CAN-Tools und den einstigen Herausforderungen bis zum aktuell erreichten Stand und den sich abzeichnenden Trends für die Zukunft - aus Sicht eines Tool-Herstellers.
2017-03-02 0.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Industrietrends 2017—Kundenumfrage mit Handlungshinweisen von Vector Consulting
Which topics, technologies and trends matter in 2017? Where is engineering of innovative products and solutions heading? What should managers and practitioners know or prepare for? Companies and engineers must flexibly respond to changing market constraints and continuously adapt their skills. Vector Consulting Services has asked managers from different industries worldwide what they consider most critical for their company and for their own responsibility. Find out from our exclusive customer survey which trends we have identified and what we recommend...
2017-01-19 353 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Architekturen für das IoT und Industrie 4.0
Die Ziele des Internets der Dinge (IoT) sind die IT-Vernetzung von Gegenständen und die Bereitstellung von Funktionalitäten bzw. Dienstleistungen, die es so noch nie gab. Eine große Schwierigkeit bildet allerdings der Mangel an Referenzarchitekturen und Standards für das neue „Industrial Internet“ und damit die Vernetzung im Internet der Dinge. Dieser Artikel von Vector und der Universität Stuttgart gibt einen Überblick über aktuelle Betrachtungsmodelle, Referenzarchitekturen und ihre Bedeutung für Industrieprojekte.
2017-01-19 1.3 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).PREEvision – E/E-Entwicklung für zukünftige Fahrzeuginnovationen
Die Entwicklung moderner Elektrik-/Elektronik-Architekturen (E/E) ist heute mehr denn je eine Herausforderung: Zahlreiche Entwicklungskriterien müssen berücksichtigt und die klassischen Fahrzeugdomänen mit neuen Funktionen aus den Bereichen Fahrerassistenz und autonomes Fahren verbunden werden. Dabei entstehen völlig neue Funktionen, die nicht mehr nur auf das Fahrzeug beschränkt sind, sondern auch als Dienste im „IT-Backend“ außerhalb des Fahrzeugs bereitgestellt werden. Die Einführung von serviceorientierten Architekturen und leistungsstarken Domänenrechnern, von Ethernet zur Onboard-Kommunikation, von Connectivity-Gateways und nicht zuletzt steigende Safety- und Security-Anforderungen stellen tiefgreifende Umbrüche für jede Entwicklungsorganisation dar. Um diese komplexen Entwicklungsaufgaben erfolgreich im Team zu meistern, sind eine Entwicklungsplattform und eine E/E-Datenbank notwendig, die auf unterschiedliche Arten realisiert werden können.
2016-12-16 2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).PREEvision und moderne E/E-Architekturen – Modellbasiertes Design und Optimierung
Durch Fahrerassistenz und Konnektivität entstehen völlig neue Funktionen, die nicht mehr nur auf das Fahrzeug beschränkt sind, sondern auch im „Backend“ außerhalb des Fahrzeugs bereitgestellt werden. Bei einem so komplexen Funktions- und Steuergerätenetzwerk ist es eine besondere Herausforderung, die dafür am besten geeignete E/E-Architektur festzulegen.
2016-12-06 1.2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Augendiagrammanalyse für CAN FD - Schnelles Identifizieren schlechter Signalqualität
Das Augendiagramm ist eine Analysemöglichkeit zum Beurteilen der Signalqualität von Übertragungsnetzwerken mit mittlerer bis hoher Übertragungsgeschwindigkeit. Bei einem CAN-Netzwerk wird der Informationsgehalt Bit für Bit vom Sender zu einem teils weit entfernten Empfänger übertragen. Die Übertragung von Informationen kann jedoch leicht durch die Topologie des Netzwerks, die Leitungslänge zwischen den Teilnehmern, Leitungs- und Abschlusswiderstände sowie durch elektrische Außeneinflüsse verfälscht werden. Vor allem mit Hilfe der Augendiagrammanalyse sowie mit der seriellen Bitmaskenanalyse lassen sich diese Einflüsse bei dem Konfigurieren von CAN-Netzwerken frühzeitig identifizieren und korrigieren.
2016-12-01 1.7 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Messung und Schätzung des Software Umfangs: COSMIC Funktionspunkte. Best Paper Award International Cost Estimation and Analysis Association (ICEAA) Conference 2016
Estimation matters. Many projects and smart business ideas fail for lack of delivering on time and budget. A common need in every field is thus to forecast and estimate. Estimation is an engineering discipline based on experience, data, transparent methods and common-sense. COSMIC, the Common Software Measurement International Consortium was created by an international group to develop a standard, ‘open’ measurement system and project estimation methods applicable to all types of software used in business and the real-time world. Estimation and measurement methods are rarely used properly in industry and the public sector, contributing to the high level of project failures and over-runs To improve both your project performance and productivity, we recommend starting right away with introducing or improving the estimation process with a closed loop of estimation, planning, measuring, and periodically improving your estimates. Read this award-winning paper and learn about best measurement and estimation practices.
2016-10-30 589 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Kompendium ausgewählter Fachartikel (PressBook)
Kompendium ausgewählter Fachartikel zur Elektronik-Entwicklung in verteilten Systemen (5. Auflage, 302 Seiten)
2016-10-20 50.8 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Hybridluftschiff erfolgreich getestet
Der Airlander 10 ist nicht einfach nur das größte Fluggerät der Welt, sondern verkörpert gleichzeitig den Prototyp eines neuartigen Hybrid-Konzepts, das die „Leichter-als-Luft-Technologie“ mit den besten Eigenschaften eines Luftschiffs, Flugzeugs und Hubschraubers in einem System vereint. Bei einem Pionier-Projekt dieser Kategorie spielen sorgfältige Tests der Steuerungs- und Kommunikationssysteme vor und während der Testflüge eine wichtige Rolle. In dem Test- und Simulationssystem CANoe sowie der Test-Hardware VT System haben die Entwickler die optimale Werkzeug-Kombination gefunden, um jede Herausforderung vom HiL-Test einzelner Steuergeräte bis zu umfangreichen Überwachungsaufgaben und der Verifizierung gesamter Teilnetze zu meistern.
2016-10-19 3.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Was wirklich wichtig ist - Aktuelle Ansätze für den Steuergerätetest
Das Weiterentwickeln der Methoden und Werkzeuge für einen umfassenden und strukturierten Test elektronischer Steuergeräte ist nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen notwendig. Auch neue hochkomplexe Technologien wie ADAS und autonomes Fahren erfordern passende Teststrategien. Der Artikel zeigt aktuelle Entwicklungen und Ansätze sowie adäquate Konzepte von Vector.
2016-10-13 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Induktives Laden – Von der Evaluierung zur standardisierten E-Mobilität
In der Elektromobilität wird das induktive Laden – neben dem leitungsgebundenen Laden – künftig eine wesentliche Rolle spielen. In den aktuellen Entwicklungen setzt die Automobilindustrie nun ihre in den Evaluierungsphasen gewonnenen Erkenntnisse in konkrete Produkte um. Einhergehend damit konzentriert sich ein beträchtlicher Teil der Entwicklungsanstrengungen auf die drahtlose Kommunikation zwischen Fahrzeug und Ladeinfrastruktur. Die Standardisierungsaktivitäten hierfür laufen auf Hochtouren und der vorhandene ISO/IEC-15118-Standard wird um wesentliche Funktionen ergänzt.
2016-10-11 183 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).PREEvision AUTOSAR – Das große Ganze im Blick
Vor 13 Jahren entstanden, ermöglicht AUTOSAR eine effiziente E/E- Entwicklung. Neben der kontinuierlichen Erweiterung in den letzten Jahren ist das Systemdenken eine tragende Säule des Standards geblieben: Er fokussiert nicht das einzelne Steuergerät, sondern blickt auf das Ganze. Diese Systemsicht spielt in der Digitalisierung der Autoindustrie eine wichtige Rolle und wird mit der Adaptive Platform den Weg für neue Fahrzeugelektroniksysteme ebnen.
2016-10-11 1.2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).PREEvision Leitungssatzentwicklung – Komplexität beherrschen
Handschriftliche Korrekturen, riesige Tabellen und unzählige Tool-Übergänge mit dezentraler Datenablage – so oder ähnlich wird versucht, die Entwicklung eines Bordnetzes im Griff zu behalten. Doch um die Komplexität moderner Bordnetze zu beherrschen, sind effizientere Ansätze notwendig. Eine modellbasierte Entwicklung bietet hierfür das nötige Rüstzeug.
2016-09-13 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Netzwerktests für jedermann - Mit minimalem Konfigurationsaufwand zur maximalen Testtiefe
Bei Daimler werden die ECUs Motorsteuergerät und Central Powertrain Controller entwickelt, die im Fahrzeug über CAN bzw. FlexRay vernetzt sind. Alle Testumfänge waren bisher über diverse Tools verteilt und die Möglichkeit der Testautomatisierung nicht gegeben, auch war FlexRay nicht unterstützt. Zudem erforderten Standards wie AUTOSAR die Entwicklung neuer Tests und die Unterstützung neuer Datenbank-Formate.
2016-09-01 1.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Praxis-Erfahrungen zur Anwendung von Cyber Security: Risiko-orientierte Methodik
Die zunehmende Komplexität von Systemen weit über das Fahrzeug hinaus und offene Schnittstellen erfordern konsequentes Risikomanagement, durchgängige Qualitätssicherung und einen systematischen Entwicklungsprozess. Daher hat Vector bewährte Verfahren zum Thema „Automotive Cyber Security“ zusammengefasst.
2016-09-01 551 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Zeitsynchronisation in Automotive-Ethernet-Netzen - Vernetzung im Automobil realisieren
Damit sich Ethernet im Automobil auch für zeitkritische Anwendungen nutzen lässt, sind einige Herausforderungen in Sachen Zeitsynchronisation zu meistern. Derzeitige Möglichkeiten und Grenzen der Ethernet-Vernetzung im Fahrzeug sowie künftige Lösungen und Verbesserungen beschreibt der folgende Beitrag.
2016-08-25 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ist funktionale Sicherheit nicht mehr interessant? - Statement von Dr. Heling, Leiter der ZVEI-Arbeitsgruppe „Software ISO 26262“
Das Thema funktionale Sicherheit spielt in der aktuellen Diskussion zum automatisierten Fahren zu Recht eine dominierende Rolle. Es ist richtig und notwendig, dass hierbei der Aspekt der Datensicherheit (Cyber-Security) intensiv diskutiert wird, da hochautomatisiertes Fahren die Einbindung des Fahrzeugs in die Welt des Internet erfordert. Die Sicherheit für Fahrzeug und Fahrer steht auf zwei Säulen: funktionale Sicherheit und Datensicherheit. Das Fundament für beide ist eine durchgängige Methodik.
2016-08-25 511 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Sicherheit und Leistung durch ASIL-D-AUTOSAR Basissoftware
In Steuergeräten, die nach ISO 26262 entwickelt werden, kommt häufig sicherheitsrelevante und nicht-sicherheitsrelevante Software parallel zum Einsatz. Bei dem Partitionieren gilt es jedoch, bestimmten Problemen aus dem Weg zu gehen. Damit diese sich gegenseitig nicht stören, wird bisher mit Partitionierungsmaßnahmen für einen rückwirkungsfreien Ablauf der Software gesorgt. Diese Partitionierung führt allerdings oftmals zu Laufzeit-Einbußen und erhöhter Komplexität. Mit einer komplett nach ISO 26262 entwickelten AUTOSAR-Basissoftware lässt sich die Anzahl der Partitionen minimieren. Ein Erfahrungsbericht von Vector Informatik.
2016-07-29 284 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Adler, N.: Automotive Cyber Security – Erfahrungen für die Entwicklungspraxis
Was viele Autofahrer als Fahrerlebnis mit tollen Funktionen schätzen, ist für Ingenieure und Führungskräfte ein Sicherheitsrisiko – im Produkt und persönlich aufgrund der Haftungsrisiken. Vector Consulting Services zeigt, wie Informationssicherheit in automobilen Systemen systematisch umgesetzt werden kann.
2016-07-28 180 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).DevOps Technologien und Werkzeuge – Übersicht in IEEE Software
DevOps is about fast, flexible development and provisioning business processes. It effciently integrates development, delivery, and operations, thus facilitating a lean, fluid connection of these traditionally separated silos. This installment of IEEE Software Technology provides a brief overview of most recent DevOps technologies such as delivery tools and microservices and discuss what they mean for industry projects.
2016-05-13 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Integrierte Entwicklung von Safety- und Security-Anforderungen, ObjektSpektrum
Integrierte Entwicklung von Safety- und Security-Anforderungen. Die systematische Entwicklung von Safety-Anforderungen ist heute unabdingbar bei der Entwicklung von eingebetteten Systemen. Die steigende Anzahl von Funktionen mit Anbindung an Backend- und Cloud-Dienste verlangt, dass Safety zunehmend zusammen mit Security betrachtet wird. Hierfür fehlt noch eine durchgängige Vorgehensweise. In diesem Beitrag wird eine Methodik für eine integrierte semiformale Entwicklung von Safety- und Security-Anforderungen vorgestellt. Die Vorteile dieser Safety/Security Requirements Engineering-Methodik werden am Beispiel eines ADAS (Advanced Driver Assistance System) illustriert und das Potenzial einer Werkzeugunterstützung wird demonstriert.
2016-05-13 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Requirements Engineering Tools - Übersicht und Bewertung
„A fool with a tool remains a fool.“ Das wissen wir alle und trotzdem führen viele Unternehmen ein Requirements-Werkzeug ein in der Annahme, dass sich allein damit eine Verbesserung ergibt. Weit gefehlt! In der Regel sind die Mitarbeiter aufgrund der Komplexität des neuen Werkzeugs, aber auch des wahrgenommenem Formalismus frustriert. Klar ist, dass wirksames und effizientes Requirements Engineering (RE) ein passendes Werkzeug braucht. Automativierbare manuelle Tätigkeiten sind ineffizient und werden abgelehnt – egal wie gut die Intentionen dahinter waren. Doch vor dem Werkzeug steht eine umfassende Vorbereitung der Abläufe und Funktionen, damit das Werkzeug in die Umgebung passt. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie das für Ihre Umgebung passende Werkzeug auswählen. Wesentliche Werkzeuge werden charakterisiert und bewertet. Sie erkennen, dass Prozesse und Werkzeuge systematisch eingeführt werden müssen. Das erfordert professionelles Veränderungsmanagement. Der Beitrag gibt zudem eine praxisnahe Übersicht zu aktuellen RE-Werkzeugen. Konkrete Praxistipps zur Tool-Auswahl und -Einführung runden ihn ab.
2016-05-13 1.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lean Requirements Engineering - Methodik und Siemens Fallstudie
Der Nutzen von Lean Requirements Engineering kann an verschiedenen Ergebnissen festgemacht werden. Einige davon, wie Termintreue oder weniger Nacharbeiten, schaffen einen unmittelbar greifbaren Nutzen. Andere, wie beispielsweise die Kundenzufriedenheit sind eher opportunistisch und werden in Form nachhaltig guter Kundenbeziehungen mit weiteren Projekten greifbar. Insgesamt zeigen unsere Erfahrungen, dass eine Verdoppelung des Aufwands für Requirements Engineering hin zu 10 Prozent des Projektaufwands in den Bereichen Methodik, Prozesse, Training und Werkzeugunterstützung konkret realisierbarem Projektnutzen von über 20 Prozent schaffen. Das ist ein ROI von mehr als 4, und damit sind nur die direkt messbaren Vorteile berücksichtigt. Genügend Gründe, dass Sie Ihr eigenes Requirements Engineering hin zu ‘Lean’ trimmen.
2016-05-13 301 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Bomag: Für schweres Gerät - Drahtlose Anbindung von Entwicklungs- und Analysewerkzeugen
Bei der Elektronik-Entwicklung moderner Baumaschinen lässt sich auf Prüfständen bereits ein großer Teil testen und simulieren. Im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium jedoch finden Tests und Probeläufe vorzugsweise unter Realbedingungen auf Baustellen oder in Testgeländen statt. Um die Bediener in der Fahrerkabine nicht durch Mess-Equipment abzulenken, wurde für die Entwicklungs- und Analysewerkzeuge CANoe und CANalyzer von Vector Informatik jetzt erstmals eine drahtlose Anbindung realisiert, um die Kommunikation der verschiedenen Fahrzeug-Busse nun aus der Distanz aufzuzeichnen und zu analysieren.
2016-05-04 489 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).C.Ebert und N.Adler: Cyber Security mit überschaubarem Aufwand umsetzen
Viele Funktionen in modernen Fahrzeugen sind aufgrund der hohen funktionalen Komple-xität und der enormen Vernetzung direkt oder mittelbar sicherheitsrelevant. Um wichtige Fahrzeugfunktionen wie Fahrerassistenzsysteme (ADAS) oder OTA-Schnittstellen vor bösartigen Manipulationsversuchen von außen erfolgreich zu schützen, muss eine gute Portion Informationssicherheit in die Entwicklung einfließen. Der Beitrag zeigt, wie Informationssicherheit in automobilen Systemen erfolgreich realisiert werden kann. Unsere Praxisbeispiele zeigen, dass Cyber-Security in der Automobilelektronik fokussiert mit überschaubarem Aufwand umgesetzt werden kann.
2016-04-26 797 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Automotive-Ethernet-Schnittstelle: Für den nötigen Durchblick
Das Testen und Simulieren von Automotive-Ethernet-Netzwerken erfordert eine andere Vorgehensweise, als Entwickler es von CAN, LIN und FlexRay her gewohnt sind. Der Beitrag zeigt, wie entsprechende Hard- und Software idealerweise aufgebaut sind und zusammenspielen, um optimale Entwicklungs-, Simulations- und Testergebnisse zu erzielen.
2016-03-29 0.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Trends 2016: Brauchen wir autonomes Fahren? - Ausblick von Dr. Beck (Mitglied der Geschäftsführung)
Wer sich über die Trends der kommenden Jahre Gedanken macht, kommt dieser Tage am „autonomen Fahren“ nicht vorbei. Dieses Thema ist omnipräsent und dominiert alle anderen. Autonomes Fahren wird den Straßenverkehr sicherer machen. Die Entwicklung der dafür benötigten Technologie wird die Automobilindustrie im Umgang mit Software oder IT auf ein höheres Kompetenz-Level heben.
2016-02-02 674 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Looking into the Future; veröffentlicht in IEEE Software, Dez. 2015
No matter what business you’re in, you’re also in the software business. But where are we heading? This 50th installment of „Software Technology“ in IEEE Software tries to look into the future. To mitigate bias, we have digested opinions of software business leaders around the world. They pointed to five success factors that will advance the software business. We will also discuss whether software will evolve humankind to Humanity 2.0 or a posthuman society—and what your role is. Read more and let us know your opinion and own stimulus…
2016-01-06 489 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Bessere Effizienz in der Produktentwicklung mit PLM und ALM
Rising cost pressure is forcing manufacturers and their suppliers to jointly and consistently master product development. Our industry case study shows how a leading automotive OEM over time has achieved effective interaction of engineering processes, tools and people on the basis of product and application life-cycle management (PLM / ALM). Starting from establishing the relevant engineering processes, we show how they can be effectively automated for best possible usage across the enterprise and even for suppliers. We practically describe how such a profound change process is successfully managed together with impacted engineers and how the concepts can be transferred to other companies. Concrete results for efficiency improvement, shorter lead time and better quality in product development combined with better global engineering underline the business value. Read this white paper with our global project experiences with BMW, Bosch, Siemens, Thales and Volkswagen.
2016-01-05 245 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Datengetriebene automatisierte Diagnose-Applikations-Validierung
Seit vielen Jahren wird die Diagnoseprotokoll-Implementierung eines Steuergeräts über automatisch generierte Tests validiert. Diese basieren auf Diagnosebeschreibungsdateien des Fahrzeugherstellers. Die entsprechende Schnittstelle eines Steuergeräts kann so nachweislich effizient getestet werden und führt zu einer Verbesserung der Produktqualität. Je nach Vollständigkeit der Diagnosebeschreibung ist darüber hinaus auch die automatisierte inhaltliche Validierung von Diagnoseparametern und Fehlercodes möglich, wie die Zusammenarbeit von Claas und Vector Informatik zeigt.
2015-12-18 509 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Trends bei der Steuergeräte-Applikation
Die Entwicklungen und Herausforderungen der nächsten fünf bis zehn Jahre im Bereich Messen und Kalibrieren von Steuergeräten sind bestimmt von globalen Trends und bringen einige Veränderungen mit sich. Vielfach stoßen etablierte Arbeitsmethoden an ihre Grenzen, und die Unternehmen kommen nicht umhin, neue Wege zu beschreiten. Datenbasierte Applikationsmethoden, „intelligente“ Datenverwaltungen mit nahezu transparentem Datenaustausch und die flexible Integration von Expertenwissen via Apps werden unter anderem die Arbeit des Applikationsingenieurs ergänzen.
2015-12-08 258 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Neue Chancen mit AUTOSAR
AUTOSAR wurde seit 2009 schrittweise für die Anwendung in Nutzfahrzeugen angepasst, und ist bereits in einigen Lkw-Baureihen im Serieneinsatz. Jetzt beginnt die Einführung von AUTOSAR in Landmaschinen, die mit ein paar Erweiterungen von AUTOSAR ebenfalls zur Erfolgsgeschichte werden kann.
2015-11-13 204 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Sieht so die Zukunft aus? - Fehlertolerante Systemarchitekturen mit AUTOSAR-Basissoftware realisieren
Hochautomatisiertes Fahren bringt neue Anforderungen an bestehende Sicherheitskonzepte. Eine Funktion einfach abzuschalten, um den sicheren Zustand zu erreichen, ist nicht mehr ausreichend. Der sichere Zustand erfordert Energie und aktive Funktionen.
2015-11-10 690 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Sitzelektronik effizient prüfen
Flugzeughersteller müssen auf die Anforderung der Fluggesellschaften nach einer sehr individuellen Kabinenausstattung mit einer hohen Anzahl an Varianten reagieren. Für Zulieferer von Passagiersitzen wie Dornier bedeutet dieser Trend eine erhöhte Komplexität in der Entwicklung und höhere Aufwände für den Test. Der beschriebene Prüfaufbau ist einer von vielen Anwendungsfällen, bei denen in der Entwicklung, Produktion oder im Prüfeinsatz der CANister als flexibles Werkzeug die Kommunikation zu einem Netzwerk übernimmt.
2015-10-26 1.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Induktives Laden für E-Fahrzeuge - ISO/IEC-15118-Standardisierung
Das induktive Laden gewinnt in Diskussionen und Berichten rund um die Elektromobilität zunehmend an Bedeutung. Diese Technologie bietet – neben dem vordergründigen Komfortgewinn – eine Reihe wesentlicher Vorteile, die langfristig gar nicht hoch genug einzuschätzen sind. Insbesondere lassen sich durch induktives Laden die Reichweiten der Elektrofahrzeuge bequem erweitern und die teuren Batterien kleiner auslegen. Dieser Beitrag vermittelt einen Überblick über aktuelle Fragen zur Technik und Normung des induktiven Ladens, wie sie unter anderem auf dem Vector E­-Mobility Engineering Day 2015 in Stuttgart von Automobilherstellern und Zulieferern erörtert wurden.
2015-10-13 1.7 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Gesamtfahrzeugsimulation mit carts und Vector – Fit für die Fahrzeugkommunikation von morgen
Käufer eines neuen Automobils haben heute die Möglichkeit, sich aus einer Vielzahl von Optionen ein individuell gestaltetes Wunschfahrzeug zusammenzustellen. Die nahezu unbegrenzten Kombinationsvarianten spiegeln sich auch in der steigenden Anzahl der im Fahrzeug eingesetzten Bussysteme wider: Aktuell kommen bis zu 126 Steuergeräte in einem einzigen Kraftfahrzeug zum Einsatz – Tendenz steigend. Mit der Anzahl an Steuergeräten potenziert sich auch die Zahl der Tests, die Hersteller beziehungsweise Zulieferer durchführen müssen – denn nur mithilfe von Tests lässt sich die erforderliche Qualität sicherstellen. Um Automobilhersteller und -zulieferer optimal auf diese und zukünftige Aufgaben vorzubereiten, arbeitet der HIL-System-Hersteller carts eng mit Vector Informatik zusammen. Entstanden sind modulare, skalierbare Hardware-in-the-Loop-(HIL)-Systeme, die dem Anwender die erforderliche Flexibilität bieten, um schnell auf neue Anforderungen zu reagieren.
2015-10-08 560 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Daimler: Effiziente Entwicklung von Diagnosefunktionen im Automobil
Um der zunehmenden Bedeutung der Diagnose beim Automobil gerecht zu werden, haben die Vector Informatik GmbH und die DaimlerChrysler AG in den letzten Jahren ihre Zusammenarbeit auch auf die Entwicklung von Diagnose-Tools ausgeweitet. Diese basiert auf der jahrelangen Kooperation der beiden Stuttgarter Unternehmen auf dem Gebiet der Vernetzungs-Tools für CAN in den 90er Jahren. Vector und DaimlerChrysler entwickelten nun für das Spezialgebiet Kfz-Diagnose gemeinsam maßgeschneiderte Werkzeuge, deren Einsatz am Anfang zunächst mehr Aufwand bedeutet, sich aber insgesamt als äußerst qualitäts- und kosteneffektiv herausstellt.
2015-09-14 2.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).ZF TRW testet weltweit Steuergeräte mit neuem Konzept in Rekordzeit
Ein erheblicher Teil der Entwicklungskosten eines Steuergeräts entfällt auf die zahlreichen Tests vor jeder Serienfreigabe. Zudem ist der Aufwand für die Konzeption von Prüfständen und Programmierung von Testabläufen immens gewachsen. Doch mit der neuen Prüfstandsgeneration kann der Automobilzulieferer ZF TRW Kosten und Zeit sparen.
2015-09-01 1.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ethernet und CAN FD - Neue Kommunikationsarten in der Automobilvernetzung
In aktuellen Fahrzeugen ist CAN das dominierende Bussystem für die Kommunikation zwischen Steuergeräten. In den letzten Jahren stieg das Kommunikationsaufkommen allerdings dramatisch an und die Fahrzeughersteller stoßen inzwischen an die Grenzen bei der Fahrzeugvernetzung mit CAN. Ethernet und CAN FD bieten eine höhere Bandbreite und übernehmen teilweise die Aufgaben von bestehenden Bussystemen. Dabei spielt nicht nur die höhere Bandbreite eine Rolle, sondern es stehen auch neue Kommunikationsarten im Vordergrund.
2015-08-27 815 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Steuergerätetest mit XCP-Unterstützung - Ein Blick hinter die Kulissen
Im Rahmen der Steuergeräteentwicklung oder bei der Analyse eines Steuergerätefehlverhaltens gehören Blackbox-Tests zum Standard-Prozedere. Dennoch ist es für bestimmte Tests nötig, direkt in das Steuergerät zu blicken, denn nur so besteht die Möglichkeit, aussagekräftige Testergebnisse zu erzielen oder den Testaufwand zu reduzieren.
2015-08-19 668 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).High-Rate Task Scheduling within AUTOSAR
This article explains the mechanisms in place within the AUTOSAR operating system to handle the application scheduling requirements and how a successful configuration of the operating system allows the software engineer to continue running the high-rate task schedules within an AUTOSAR system.
2015-07-31 1.3 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Komplexität beherrschen
Die Komplexität von Produkten, Prozessen und Organisationen wächst ständig. Unnötige Features, Varianten, Änderungen, organisatorische Schnittstellen, sowie immer neue Standards und Governance-Vorgaben erhöhen Risiken und Kosten. Wer Komplexität beherrscht ohne an Flexibilität zu verlieren, ist am Markt klar im Vorteil. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH beste Praktiken zum Schwerpunkt „Komplexität beherrschen“ zusammengefasst. Der Beitrag zeigt Erfahrungen von Airbus, BMW, ZF-TRW, ZF und Vector Consulting Services. Anhand konkreter Praxisbeispiele zeigt der Beitrag, wie das auch in Ihrem Unternehmen funktionieren kann.
2015-07-06 509 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Kalibrierdatenverwaltung: Ein Puzzlespiel? - Effizienzsteigerung bei der Steuergeräte-Kalibrierung
Die kurzen Innovationszyklen und der hohe Kostendruck bei der Steuergeräte-Entwicklung führen zu einer Arbeitsteilung, bei der die Entwicklung der Software von ihrer Anpassung an das gewünschte Verhalten im Fahrzeug getrennt ist. Für aktuelle Fahrzeuge sind zehntausende solcher Kalibrierdaten zu ermitteln und zu verwalten – und zwar für jede einzelne Fahrzeugvariante. Um Fehler zu vermeiden bedarf es derselben Qualitätsstandards, wie für die Entwicklung der eigentlichen Software. Der Beitrag beleuchtet die Anforderungen an die Werkzeuge zur Verwaltung der Parameterwerte und stellt eine universelle Lösung vor.
2015-06-22 1.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).K-Line: Flexible Lösungen für ein klassisches Protokoll
Als ehemaliger langjähriger Standard für Diagnoseaufgaben in diversen Fahrzeugen ist das Diagnoseprotokoll K-Line auch heute noch vielfach im Einsatz. Das Alter der Schnittstelle schließt es allerdings nicht aus, für aktuelle Diagnosen, Entwicklungen und Servicearbeiten moderne Hard- und Software einzusetzen. Denn die Anforderungen fallen ganz unterschiedlich aus. Sie reichen von der einfachen Kommunikation mit dem Steuergerät über die Unterstützung proprietärer K-Line-Varianten auf Byte-Ebene bis hin zu Simulationen kompletter K-Line-Diagnosetester und K-Line-Steuergeräte.
2015-05-07 1.5 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Erfolgsfaktoren für Security Engineering
Security mit Sicherheit: Praxisbeispiel für automotive Systeme Funktionale Sicherheit und Informationssicherheit wachsen zunehmend zusammen. Beispiel Auto: Was für viele Fahrer ein Fahrerlebnis mit tollen Funktionen ist, schafft ein wachsendes Sicherheitsrisiko. Immer mehr Systeme im vernetzten Fahrzeug sind sicherheitskritisch. Doch kompromittierte Software kann zum Ausfall kritischer Funktionen führen. Funktionale Sicherheit benötigt eine verlässliche Informationssicherheit, egal ob es sich um Fahrzeuge, Medizintechnik oder Automatisierung handelt. Der Beitrag zeigt, wie Informationssicherheit in solchen Systemen erfolgreich realisiert werden kann.
2015-04-24 1.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Hoefner, G.; Mani, V.S.: Fortschritte in der Software-Industrie. IEEE Software, Jan. 2015.
Which topics, trends and technologies are relevant in the near future? Where is development of innovative products and solutions heading? Companies and engineers need to flexibly respond to markets and changes and adapt their competences. Many new technologies are out there – but where to focus? Further progress in software technologies coupled with the growing capability to reliably develop complex systems impacts every engineer. Vector Consulting Services managing director Christof Ebert together with Siemens experts Gerd Hoefner and V.S. Mani outline major software trends and offer recommendations for the practitioner.
2015-02-25 867 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Smart-Testing für Smart-Charging - Durchgängige Testfallabdeckung
Mit der wachsenden Vielfalt an Elektrofahrzeugen und Ladesäulensystemen spielen die Themen Interoperabilität zwischen den Komponenten und Normkonformität eine immer wichtigere Rolle. Um dies abzuprüfen und Ursachen für Ladeabbrüche aufzuzeigen, aber auch um Zuverlässigkeit und Robustheit bei diversen Störeinflüssen testen zu können, ist eine durchgängige Testfallabdeckung mit offener Testumgebung notwendig.
2014-12-08 1.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Design und Analyse funktional sicherer Hardware in einem elektronischen Bremssystem (EBS)
Die Erfüllung der funktionalen Sicherheit für Straßenfahrzeuge gemäß ISO 26262 geht mit umfassenden Anforderungen und Aufwand an die Entwicklung in Form von vorgeschriebenen Hardware-Sicherheitsevaluationen sowie spezifischen Nachweisdokumenten einher. Continental, das FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe und Vector beschreiben eine effiziente Methodik, die einen iterativen Design- und Analyseprozess unterstützt und in das modellbasierte Systems-Engineering-Werkzeug PREEvision integriert wurde. Neben der prinzipiellen Vorstellung der Methodik und der Werkzeugunterstützung auf Basis der ISO 26262 wird eine konkrete Anwendung im Rahmen der Sicherheitsbetrachtungen eines neuentwickelten elektronischen Bremssystems (EBS) erläutert.
2014-12-05 4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Basics, Tipps und Tricks beim Einsatz von CAPL - Teil 3: CAPL für Fortgeschrittene
Der 3. und letzte Artikel aus dieser Reihe stellt Tipps und Tricks für fortgeschrittene Anwender vor. Insbesondere behandelt er die Themen Assoziative Arrays, Performance, Speicherbedarf sowie weitere Möglichkeiten des Datenbankzugriffs.
2014-11-24 557 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).CAN-Bus-Datenlogger für Flugtests - Sporadischen Fehlern auf der Spur
CAN-Systeme werden auch in Flugzeugen immer häufiger eingesetzt. Mobile Datenlogger leisten während der Flugtests einen wichtigen Beitrag bei der Fehlersuche und -analyse. Aber zunächst müssen sie die strengen technischen und behördlichen Vorgaben der Luftfahrtindustrie erfüllen.
2014-11-04 1.3 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Audi: XCP on FlexRay - AUTOSAR-kompatible XCP-Softwaremodule für FlexRay-Steuergeräte
Um die Parameter der FlexRay-Steuergeräte abzustimmen, kalibriert Audi diese über XCP on FlexRay. Eine Anforderung der AUDI AG war dabei die AUTOSAR-Kompatibilität der XCP Embedded Softwaremodule im Steuergerät. Vector Informatik passte dazu sowohl die XCP-Master- als auch die Slave-Software an und ermöglichte den Ingolstädter Elektronikentwicklern die effiziente Messung und Kalibrierung dank einer dynamischen Zuordnung der XCP-Bandbreite für FlexRay.
2014-11-03 2.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Porsche validiert Gateway-Steuergeräte automatisch - Echtzeitanalyse bei den Erprobungsfahrten ergänzt Labortests
Beim Panamera setzt Porsche für die Validierung von Gateway-Steuergeräten den sogenannten „Porsche Echtzeit TRace Analyser“ (PETRA) ein. PETRA basiert auf dem Testwerkzeug CANoe und generiert aus Routing-Tabellen automatische Gateway-Tests. Diese werden in Erprobungsfahrten eingesetzt und prüfen die Routing-Funktionen online. Auch spätere Analysen anhand von Aufzeichnungen der Buskommunikation können mit PETRA durchgeführt werden. Zusätzlich zu den sequenziellen Testumfängen im Labor erhält Porsche damit ein Testwerkzeug zum automatischen Erkennen von Routing-Fehlern.
2014-11-03 1.7 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).EvoBus: Prüfstand für komplexen Steuergeräteverbund - Individualität von Omnibus-Ausstattungen erfordert flexibles Testsystem
Je nach Aufgabenbereich und Funktionsumfang können Steuergerätetests komplex ausfallen. Das trifft umso mehr zu, wenn ein Verbund aus fünf bis neun Steuergeräten auf einmal zu testen ist, deren Funktionen untrennbar miteinander verbunden sind und in Abhängigkeit von Fahrzeugtyp, Ausstattung und Kundensonderwünschen variiert. Dafür hat die EvoBus GmbH einen Komponentenprüfstand auf Basis des VT-Systems von Vector Informatik in Betrieb genommen. Das Ergebnis: Flexible, automatisierbare Tests ermöglichen eine hohe Testabdeckung sowie eine genaue Reproduzierbarkeit aller Testfälle.
2014-11-03 424 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).BMW: XCP on FlexRay
Im Oktober 2006 ging die erste FlexRay-Serienanwendung auf die Straße. Der Münchner Autobauer BMW wird im neuen X5 erstmals das innovative Bussystem einsetzen. Von Dezember 2004 bis Januar 2006 arbeitete der Tool-Anbieter Vector Informatik zusammen mit BMW an der FlexRay-Lösung. Hanser automotive sprach mit den verantwortlichen Entwicklern der BMW Group und Vector Informatik.
2014-11-03 717 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).General Motors Europe: Automatische Validierung der Diagnoseservices
Erstmalig kam in der Entwicklung bei General Motors Europe (GME) eine vollständig automatisierte Testfallerzeugung zur Validierung der Diagnose zum Einsatz. Der Artikel von GME und Vector Informatik beschreibt die Einführung automatisierter Tests der Diagnoseimplementierung am Beispiel des neuen Opel Insignia. Durch die Integration des Werkzeugs der Vector Informatik in die bestehende Tool-Landschaft ergaben sich wirtschaftliche, zeitliche und prozesstechnische Verbesserungen im Vergleich zur herkömmlichen, manuellen Validierung beim Opel Corsa.
2014-11-03 615 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Verifikation von Fahrerassistenzsystemen im Fahrzeug und Labor
Fahrerassistenzsysteme erfassen über verschiedenste Sensoren die Umgebung des Fahrzeugs. Warnungen an den Fahrer oder (teil-) autonome Eingriffe in die Fahrsituation erfolgen immer auf Basis von korrekten Ergebnissen der Objekterkennungsalgorithmen. Der Beitrag stellt typische Herausforderungen bei der Verifikation der Objektdaten sowie beim Test der Bildverarbeitungsalgorithmen vor. Mit dem XCP-Standard lässt sich der notwendige hohe Datendurchsatz beim Messen und Kalibrieren realisieren.
2014-10-24 2.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Teststrategien für robuste CAN-Systeme - Entwicklung, Fehlersuche und Wartung von CAN-Bussen in der Luftfahrt
Das serielle Bussystem CAN etabliert sich in zahlreichen Anwendungsbereichen in der Luftfahrt. Die umfangreichen Aktivitäten in CAN-Standardisierungsgremien wie ARINC 825 und ARINC 812 zeigen, dass Flugzeughersteller, Zulieferer und Fluggesellschaften in zukünftigen Flugzeugprogrammen noch mehr auf CAN-vernetzte Systeme und Subsysteme setzen werden. Um die hohen Anforderungen an Robustheit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit zu erfüllen, sind effiziente Mess- und Testmethoden gefragt, die bis hinunter auf die physikalische Übertragungsebene reichen.
2014-10-20 1.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Verschlüsselte Signalübertragung mit AUTOSAR in einem CAN-FD-Netzwerk
In aktuellen Fahrzeugnetzwerken erfolgt die Datenübertragung weitgehend ohne besondere Schutzmaßnahmen. Dadurch ist es beim Zugang zum Bussystem des Fahrzeugs möglich, die im Rohformat übertragenen Daten auszulesen oder gar verändert einzuspielen. Eine verschlüsselte Datenübertragung würde nicht nur sicherstellen, dass diese Informationen nur von autorisierten Empfängern auswertbar sind, auch ein Abhören oder Nachstellen der Nachrichten wäre zumindest erheblich erschwert.
2014-10-10 307 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C., Lederer, D.: Agiles Projektmanagement
Vector Consulting Services veranstaltete im Juli sein jährliches Vector Forum. Knapp siebzig Führungskräfte aus der Industrie trafen sich zu einem halbtägigen Erfahrungsaustausch zum Thema „Agiles Projektmanagement“. Experten aus der Industrie zeigten in ihren Vorträgen, worauf es bei der Umsetzung von agilem Projektmanagement ankommt.
2014-10-10 700 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Entwicklung eines kooperativen Traktorgespanns
Während Fahrerassistenzsysteme wie Adaptive Cruise Control und Spurhalteassistent zunehmend die Kontrolle über Längs- und Querregelung von Fahrzeugen im Straßenverkehr übernehmen, schreitet in der Landtechnik die Entwicklung fahrerloser Maschinen voran. Diesen Trend unterstützt auch die am Lehrstuhl für mobile Arbeitsmaschinen des Karlsruher Instituts für Technologie, KIT, in Kooperation mit den Firmen AGCO und geo-konzept entwickelte elektronische Deichsel für landwirtschaftliche Arbeitsmaschinen-
2014-09-18 466 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Basics, Tipps und Tricks beim Einsatz von CAPL - Teil 2: CAPL effektiv anwenden
Der 2. Teil dieser CAPL-Artikelserie erläutert das Zeitverhalten von Ereignisprozeduren. Zudem gibt es für alle Anwender Tipps für ein effektives Arbeiten mit CAPL rund um die Themen „generisches Programmieren“ und „bedingtes Compilieren“.
2014-09-02 550 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Schnelles Messen und Reprogrammieren - CAN FD liefert hohe Bandbreiten bei moderaten Kosten
Seit jüngstem bietet sich das neue CAN-FD-Protokoll, neben FlexRay und Ethernet, als kostengünstige Alternative zum Übertragen großer Datenvolumen an. Wichtige Einsatzgebiete sind das Programmieren von Flash-Speichern und das Kalibrieren von automotive Steuergeräten. So ist im Kalibrier-Protokoll ASAM XCP in der aktuellen Version 1.2 bereits die XCP-Transportschicht für CAN FD integriert. Mit den beiden genannten Anwendungsfällen haben sich die Netzwerkspezialisten von Vector Informatik auseinandergesetzt. Dabei wurde untersucht, wie CAN FD sich gegenüber den verfügbaren Alternativen bewährt.
2014-09-02 2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Alpine Inc: AUTOSAR-compliant development of an in-car radio product using MICROSAR (nur in Englisch verfügbar)
Alpine Electronics, manufacturer of car audio and navigation systems, developed an AUTOSAR-compliant in-car radio product for a European automotive manufacturer. By using MICROSAR from Vector as the AUTOSAR platform, Alpine succeeded in its product development while meeting a tight schedule and high quality demands.
2014-08-27 1.5 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Requirements Engineering Prüfungsaufgaben, v 5.0 2014-08-27 742 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Nutzung von Entwicklungsdaten bei der Wartung
Die Automobilindustrie sieht sich mit hoch entwickelten, anspruchsvollen Märkten und zunehmend strengeren gesetzlichen Vorschriften konfrontiert. Das erfordert einerseits komplexere Systeme, andererseits bieten diese Systeme das Potenzial für effiziente und gleichzeitig sicherere Fahrzeuge. Im Fehlerfall erschweren allerdings die komplexen Wechselwirkungen zwischen den zugrunde liegenden Systemen die Fehlersuche.
2014-07-24 1.3 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Smart Charging – ein Schlüssel zur erfolgreichen Elektromobilität
Das Laden von Elektrofahrzeugen mit Wechselstrom regelt weltweit die seit Frühjahr 2014 vollständig verabschiedete ISO/IEC-Norm 15118. Für das Gleichstrom-Laden hat sich die Branche auf ein entsprechendes Subset geeinigt, das in der Vornorm DIN SPEC 70121 beschrieben ist. Dieser Beitrag beleuchtet einige Details beider Normen und zeigt Wege auf, wie Hersteller von Elektrofahrzeugen und Ladestationen zügig zur neuen Norm konforme Produkte entwickeln und diese effizient testen können.
2014-07-22 1.8 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).AUTOSAR goes Multicore – mit Sicherheit
Zur Zeit dominieren zwei Themen die Softwareentwicklung für Fahrzeugsteuergeräte: zum einen das zunehmende Umstellen der Rechnerarchitekturen auf Multicore-Prozessoren und zum anderen die Sicherheitsbetrachtungen nach ISO 26262. Jedes dieser beiden Themen ist schon für sich alleine komplex genug, was ergibt sich da erst aus der Kombination?
2014-07-08 0.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Basics, Tipps und Tricks beim Einsatz von CAPL - Teil 1: CAPL-Basics
CAPL ist eine von Vector Informatik entwickelte Programmiersprache. In drei aufeinanderfolgenden Beiträgen werden zu CAPL Grundlagen sowie Tipps und Tricks je nach Kenntnisstand der Anwender vorgestellt. - Teil 1 konzentriert sich auf die Basics von CAPL. Er ist in erster Linie für Neulinge dieser Sprache interessant; für Kenner ergeben sich eventuell ein paar Einblicke in die Motivation für einzelne CAPL-Konstrukte.
2014-06-12 544 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Vier Techniken für erfolgreiches Requirements Engineering
Requirements are the initial and basic building blocks combining processes in a product’s life-cycle. We take the position that only by taking an RE perspective in four key product life-cycle management activities, the underlying projects will be successful. The article describes a field study with data from 246 industry projects in the domains of software platforms, embedded systems and software applications. We found that these four life-cycle techniques must be used simultaneously to achieve tangible performance improvement measured by schedule adherence. Each technique is elaborated by concrete, practical experiences.
2014-05-21 119 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Komfortable Konfiguration von AUTOSAR-Steuergeräten
Das simple CAN-Steuergerät war gestern. Mittlerweile nutzt ein typisches Steuergerät viele Funktionen der AUTOSAR-Basis-Software, um seine komplexen Aufgaben zu erfüllen. Je mehr Funktionen, desto schwieriger und umfangreicher ist aber auch der Konfigurationsprozess. Ohne Werkzeugunterstützung wäre der Entwickler verloren.
2014-04-15 756 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).AUTOSAR – Für alles gewappnet?
Zehn Jahre AUTOSAR hat die Welt der Automobil-Elektronik entscheidend geprägt und weiterentwickelt. Heute ist AUTOSAR die Basis für eine effiziente Realisierung von verteilten Funktionen und für die Integration von Software-Komponenten aus verschiedenen Quellen. Doch nur, wenn der komplette Entwicklungsprozess auf dem neuen Standard basiert, stellt sich die gewünschte Produktivität ein.
2014-03-03 179 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Durchgängige Realisierung von Steuergerätesoftware nach ISO 26262
In diesem Artikel beschreibt Vector eine kostensenkende und durchgängige Methodik und Werkzeugumgebung zur Autosar-konformen Umsetzung der ISO 26262 bei der Entwicklung von Steuergerätesoftware. Im Besonderen wird der Bezug auf die Sicherheitsziele und -anforderungen durchgängig dargestellt.
2014-01-17 2.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Testen von Car2x-Applikationen - Anforderungen an Testwerkzeuge am Beispiel der Baustellenwarnung
Ab 2015 ist die Einführung der Car2x-Kommunikation in Serienfahrzeugen geplant. Die bereits gestartete Car2x-Applikationsentwicklung bringt hierbei neue Herausforderungen zur Durchführung von Komponenten- und Applikationstests mit sich. Dieser Beitrag leitet die damit verbundenen Anforderungen an Testwerkzeuge am Beispiel der Car2x-Applikation „Baustellenwarnung“ ab.
2013-12-18 230 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Fendt: Mit automatisiertem HiL-Testsystem zur ISOBUS-Funktion von Landmaschinen
Dank des ISOBUS-Kommunikationsprotokolls lassen sich Landmaschinen verschiedener Hersteller weitgehend problemlos miteinander kombinieren. Diese Errungenschaft ist jedoch herstellerseitig mit erheblichem Entwicklungs- und Testaufwand verbunden. Der Landtechnikhersteller AGCO/Fendt hat in seine vorhandene Hardware-in-the-Loop-Testumgebung mit Hilfe des Simulations- und Test-Werkzeugs CANoe.ISO11783 eine leistungsfähige Testautomatisierung integriert. Systematische Tests erhöhen nun die Produktqualität und lassen den Hersteller in Zeiten von "Precision Farming" dem Trend zu weiteren intelligenten Fahrzeugkomponenten gelassen entgegenblicken.
2013-12-03 811 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Diagnose aus der Ferne - Fahrzeuge weltweit interaktiv diagnostizieren
Die Fahrzeugdiagnose ist ein wichtiges Werkzeug, um das Fehlverhalten einzelner Fahrzeugkomponenten schnell und effizient lokalisieren und beheben zu können. In seltenen Fällen kann jedoch die Fehlerursache vor Ort nicht ohne die Unterstützung eines Experten gefunden werden. Dieser Experte kann jetzt – auch ohne vor Ort sein zu müssen - mittels der Ferndiagnose direkt und interaktiv auf das Fahrzeug zugreifen, sich selbst ein Bild machen, und die Ursache eines Problems systematisch ermitteln.
2013-11-18 870 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).AUTOSAR lernt Ethernet
Mit Ethernet hält eine neue und doch altbekannte Netzwerktechnologie Einzug ins Fahrzeug. Zuerst nur für Diagnoseanwendungen und intelligentes Laden von Elektrofahrzeugen verwendet, sind inzwischen Fahrzeug-interne Ethernet-Netzwerke im Einsatz. Dieser Artikel beschreibt Eigenschaften und Vorteile sowie die Besonderheiten bei der Integration der Technologie in AUTOSAR. Zum Schluss werden nützliche Erweiterungen für einen AUTOSAR-Ethernet-Stack vorgestellt, mit denen sich neue Anwendungen realisieren lassen.
2013-11-18 289 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Von den Diagnose-Anforderungen zur Kommunikation
In der Elektronikentwicklung der Automobilindustrie setzt man immer mehr auf Standards mit dem Ziel, sich auf die Entwicklung und Wiederverwendung innovativer und differenzierender Funktionen zu fokussieren. In den letzten Jahren sind mehrere voneinander unabhängige Standards entstanden, die sich alle auf die Prozesse und Werkzeuge der Diagnose-Entwicklung auswirken – vor allem ODX und AUTOSAR. Gleichzeitig setzt sich die systematische Erfassung, Verwaltung und Verfolgung von Requirements durch, was sich ebenfalls stark auf die Prozesse, Methoden und Werkzeuge auswirkt. Kann man nicht auf den einen oder anderen Standard verzichten – gibt es den Über-Standard? Oder können die Standards und Methoden effektiv und effizient miteinander kombiniert werden?
2013-11-05 765 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Daimler: Große Messdatenmengen rationell und flexibel analysieren
Auf Prüfständen und in Dauerlauftests sammeln Automobilhersteller wichtige Informationen über das Verhalten von Fahrzeugkomponenten unter praxisnahen Bedingungen. Angesichts der dabei anfallenden riesigen Datenmengen und der komplexen Zusammenhänge ist jedoch das anschließende Identifizieren und Analysieren der relevanten Datensätze oft zeitaufwändig. Um die Analyse der Messdaten beim Testen von Automatikgetrieben zu beschleunigen, setzt die Daimler AG auf die automatisierte Datenauswertung des Mess- und Kalibrierwerkzeugs CANape aus dem Hause der Vector Informatik.
2013-10-17 841 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).AUTOSAR im Nutzfahrzeug - Integration von J1939 in AUTOSAR
Nachdem sich AUTOSAR in der Automobilindustrie weitgehend durchgesetzt hat, interessiert sich nun auch die Nutzfahrzeugindustrie dafür. Auch hier möchten die Hersteller durch das modulare Konzept von AUTOSAR Entwicklungskosten sparen. Im Gegensatz zur statischen Vernetzung in der Automobilindustrie verwenden Nutzfahrzeuge eine dynamische Kommunikation basierend auf dem J1939-Standard. Dieser Artikel beschreibt die Vorteile der Integration von J1939 in AUTOSAR und deren Grenzen.
2013-10-11 693 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).AUTOSAR-Methodik in der Praxis
Ist AUTOSAR eine Revolution, bei der sich der schöne neue Zustand erst nach vielen Schmerzen einstellt oder doch eher eine Evolution, die einen sanften Übergang erlaubt? Die drei Firmen Daimler, Hella und Vector haben sehr früh das große Poten-tial von AUTOSAR erkannt und berichten über die Erfahrungen aus vielen Serienprojekten. Sie haben gelernt, wo leicht erreichbare Vorteile liegen. Sie zeigen aber auch auf, welche Hürden zu überwinden waren und welche Hindernisse auch heute noch zu beachten sind.
2013-10-04 1.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).OBD meets AUTOSAR
Im Zuge der Elektrifizierung des Antriebsstranges wächst die Zahl der OBD-relevanten Steuergeräte. Damit steigt auch die Nachfrage nach einer standardisierten Lösung – idealerweise auf der Basis von AUTOSAR. Dieser Artikel beschreibt, welche OBD-Funktionen in die AUTOSAR-Basissoftware integriert sind und welche Anwendungsfälle damit unterstützt werden.
2013-10-04 1.2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lederer, D und K. Jakobus: So klappt es mit den Lieferanten
Die Zusammenarbeit mit Lieferanten birgt ein großes Risiko bei der Produktentwicklung. Ein konsequentes Lieferantenmanagement in sechs Schritten führt zum Erfolg. Auf der Basis unserer Erfahrungen gelingt es, exzellentes Lieferantenmanagement in Unternehmen zu etablieren, stabile und vertrauensvolle Lieferantenbeziehungen aufzubauen und Projekte erfolgreich durchzuführen.
2013-10-02 2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Eigenverantwortung in Leistung umsetzen (Interview mit den Geschäftsführern der Vector Informatik GmbH)
Anlässlich des 25. Firmenjubiläums sprach AUTOMOBIL-ELEKTRONIK mit den fünf Geschäftsführern der Vector Informatik GmbH: mit Dr. Thomas Beck, Eberhard Hinderer, Martin Litschel, Thomas Riegraf und Dr. Helmut Schelling. Die Fragen und Antworten drehen sich um das Unternehmen, seine Strategie und Arbeitsplätze in Deutschland sowie um die technischen Themen IP/Ethernet und Autosar aber auch um die Unternehmenshistorie.
2013-08-22 333 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Validierung von IP-Netzelementen - Neue Aspekte der Restbussimulation für Netzwerke mit SOME/IP
Am Beispiel von SOME/IP (Scalable Service-Oriented Middleware on Ethernet / IP) zeigt dieser Beitrag zunächst, wie sich eine Restbussimulation für dynamische dienstorientierte IP-Netzwerken realisieren lässt. Anschließend widmet sich dieser Fachartikel dann den Aspekten Medienzugriff, Synchronisierung und kontrollierte Stimulation, bevor er dann die entsprechenden Konsequenzen für das Entwicklungssystem ableitet.
2013-08-22 241 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Validierung von über 200 Getriebevarianten auf PC-Basis
Getriebesteuerungen werden häufig für Dutzende oder Hunderte von Fahrzeugvarianten entwickelt und appliziert. Nicht jede Variante wird während der Entwicklung physikalisch realisiert. Selbst die Simulation der Varianten auf HiL-Prüfständen stößt mit wachsender Variantenzahl an praktische Grenzen. Daimler, QTronic und Vector beschreiben, wie Mercedes-Benz heute über 200 Getriebevarianten für Sprinter-Transporter durch vollständige Virtualisierung des Getriebesystems auf PC automatisiert validiert.
2013-08-02 1.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).„Wir freuen uns über jeden neuen Bus“ (Interview mit den Geschäftsführern der Vector Informatik GmbH)
25 Jahre Vector Informatik GmbH: Zu diesem Jubiläum hat Hanser automotive exklusiv mit allen fünf Geschäftsführern über die vergangenen Jahrzehnte, die Ausrichtung des Unternehmens sowie die künftigen Entwicklungen und Märkte gesprochen.
2013-07-19 529 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Mixed-ASIL-Systeme praktisch realisieren - Ein zertifiziertes Betriebssystem vereinfacht das Entwickeln sicherheitsrelevanter Software
Die Norm ISO 26262 beschreibt einen anerkannten und standardisierten Prozess für das Entwickeln sicherheitsrelevanter Automotive-Steuergeräte. Diese bestehen aber nur zum Teil aus sicherheitsrelevanter Software. Der erhöhte Entwicklungsaufwand soll aber auf die sicherheitsrelevanten Bestandteile begrenzt werden. Durch den Einsatz eines modernen AUTOSAR-Betriebssystems und zwei weiterer Basissoftwaremodule kann man ein ISO-konformes Mixed-ASIL-System aufbauen, das sowohl ASIL- Funktionen als auch Funktionen ohne Qualifizierung enthält.
2013-07-02 615 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Vom Ingenieur für den Ingenieur (Interview mit den Geschäftsführern der Vector Informatik GmbH)
Vor 25 Jahren als Dreimannunternehmen gegründet, wuchs Vector Informatik weltweit auf nunmehr fast 1.200 Mitarbeiter an. Im Interview mit der Elektronik automotive blicken die fünf Geschäftsführer Dr. Helmut Schelling, Martin Litschel, Eberhard Hinderer, Dr. Thomas Beck und Thomas Riegraf aber nicht nur auf die Meilensteine ihres silbernen Jubiläums zurück, sondern vor allem in die Zukunft: Mit Themen wie funktionale Sicherheit, Vernetzung oder Elektromobilität scheint der Weg geebnet für weitere erfolgreiche Jahre immer getreu dem Motto "Vom Ingenieur für den Ingenieur".
2013-06-06 503 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lanubile, F. and C. Ebert: Group Awareness in Global Software Engineering. IEEE Software, Mrc. 2013
Technologies for globally distributed collaboration. Insufficient team collaboration often challenges global engineering projects. Group awareness can improve teams’ trust, relationships, and efficiency. In this article we survey some key technologies and tools that support group awareness and collaboration. The insights on technologies derive from our consulting activities in different industries around the world.
2013-05-07 1.5 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Carrillo de Gea, Juan M.; Ebert, C, et al: Requirements Engineering Tools. IEEE Software, Jul. 2011
Requirements engineering tools facilitate consistency and efficiency in managing requirements throughout the entire life-cycle. Finding out which tool is suitable for given needs isn’t easy. Our survey and evaluation aims to provide a brief overview on requirements engineering tools and their capabilities.
2013-05-07 708 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C., Lederer, D.: Informationssicherheit im Automobil, Automobilelektronik, No.1, 2013
Informationssicherheit im Automobil. Was für viele Autofahrer ein Fahrerlebnis mit tollen Funktionen ist, wird für Ingenieure zunehmend zum Sicherheitsrisiko. Immer mehr Systeme im zu nehmend vernetzten Fahrzeug sind sicherheitskritisch. Auch funktionale Sicherheit braucht Informationssicherheit. Der Beitrag zeigt, wie Informationssicherheit in automobilen Systemen erfolgreich realisiert werden kann. Dazu werden drei verschiedene Ansatzpunkte detailliert, nämlich 1. Produkt, d.h. die Informationssicherheit auf Systemebene, 2. Prozess, d.h. die Umsetzung von Sicherheitskonzepten in der Entwicklung, 3. Feld, d.h. die Informationssicherheit während After-Sales-Aktivitäten. Unsere Praxisbeispiele zeigen, dass Informationssicherheit fokussiert und mit überschau-barem Aufwand umgesetzt werden kann.
2013-04-15 201 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Software-Projekten zum Erfolg verhelfen
Software-Projekten zum Erfolg verhelfen. Softwareintensive medizinische Systeme stehen unter einem immensen Marktdruck. Während sie technologisch und hinsichtlich Sicherheit kompromisslos innovativ sein müssen, fordern die Krankenhäuser und auch Gesundheitsreformen eine immer kürzere Zykluszeit bei gleichzeitig angespannten Budgets. Requirements Engineering hat daher eine Schlüsselrolle als Erfolgsfaktor für Projekte und Produkte im Gesundheitswesen. Im ersten Teil dieses Beitrags geht es zunächst darum, systematisches Requirements Engineering allgemein näher zu beleuchten, der zweite Teil gibt es dann wertvolle Praxistipps.
2013-04-15 5 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Wege vom klassischen CAN zum verbesserten CAN FD
Im März 2012 hat die Robert Bosch GmbH das CAN-Protokoll mit flexibler Datenrate (CAN FD) vorgestellt. Das Protokoll überzeugt mit einer von acht auf 64 Bytes erweiterten Nutzdatenlänge sowie deutlich höheren Datenübertragungsraten. Seine Eigenschaften positionieren CAN FD zwischen High Speed CAN (1 Mbit/s) und FlexRay (10 Mbit/s). Es ist dazu prädestiniert, diese Bandbreitenlücke kosteneffizient zu schließen. Der Beitrag diskutiert die für die CAN-FD-Entwicklung und -Simulation notwendigen Veränderungen und Auswirkungen aus Sicht eines Werkzeugherstellers, angefangen von der Hardware-Ebene über mögliche Datenformate bis hin zu den unterschiedlichen Kommunikationsschichten.
2013-04-09 479 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Neue Werkzeuge für Automotive Ethernet -  Flexible Interfaces und Softwarewerkzeuge für die Steuergeräteentwicklung
Schon in diesem Jahr kommt in den ersten Serienfahrzeugen Ethernet als Systemnetzwerk zum Einsatz. Für die Integration werden nun dringend Entwicklungs- und Testwerkzeuge benötigt, mit denen man bestehende Bussysteme wie CAN, LIN, FlexRay und MOST zusammen mit Ethernet-Netzwerken analysieren und testen kann. Welche Anforderungen an diese Werkzeuge gestellt werden, zeigt dieser Beitrag.
2013-04-05 550 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Effiziente Steuergerätetests mit dem Fehlerspeicher
Der Einsatz der Fahrzeugdiagnose ist während der Entwicklung des Fahrzeugs und dessen Lebenszeit ein sehr nützliches, aber auch komplexes Gebiet. Nur wenn jederzeit zuverlässige, korrekte und präzise Daten verfügbar sind, lassen sich Entwicklungs- und Werkstattzeiten minimieren. Um diese hohe Qualität zu erreichen, sind geeignete Testwerkzeuge während der Entwicklung der Steuergeräte und ihrer Diagnosefunktionen notwendig. Nachfolgend werden sowohl Testwerkzeuge als auch die Methoden beschrieben, wie die Ursachen von Fehlern bestmöglich zu vermeiden sind.
2013-02-15 663 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Funktionale Sicherheit erfordert eine umfassende „Safety-Kultur“
Ende November 2012 fand im Rahmen des von der Firma Vector Informatik veranstalteten Kongresses zur Automobilelektronik-Entwicklung eine Podiumsdiskussion über funktionale Sicherheit und ISO 26262 statt. Lesen Sie hier die wesentlichen Aussagen der Diskussion.
2013-02-13 275 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Trends 2013: E/E-Entwicklung in den nächsten zehn Jahren - Ausblick von Dr. Beck (Mitglied der Geschäftsführung)
Vorhersagen sind schwierig, aber man braucht keine außergewöhnlichen hellseherischen Fähigkeiten, um die an sich trivialen übergeordneten Ziele der gesamten Produktentwicklung und des E/E-Teilentwicklungsprozesses für einen Zeitraum von zehn Jahren zu nennen ...
2013-02-05 1.8 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Evolution und Trends in der EE
Evolution und Trends in der EE. Kaum eine Branche wächst so schnell und setzt so viele Akzente wie die Automobiltechnik. Dabei ist die Elektronik der wichtigste Innovations- und Wachstumsfaktor. Die Benutzererfahrung und damit der Marktwert des Fahrzeugs werden maßgeblich durch elektronische Funktionen getrieben. Gleichzeitig sind die hohen ökologischen und wirtschaftlichen Erwartungen der Märkte und Kunden ohne Elektronik nicht darstellbar. Die Herausforderungen liegen hierbei in der Bewältigung der Komplexität bei gleichzeitiger Erfüllung der strengen Vorgaben für Lebensdauer und Wirtschaftlichkeit für die Systeme und Komponenten. Unser Beitrag gibt einen kurzen Rückblick und fasst die aktuellen Themen und Trends zusammen.
2013-01-02 233 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Car2x – Von der Forschung zur Serienentwicklung
Für den Verantwortlichen in der Serienentwicklung ergeben sich bei Car2x-Systemen ganz neue Herausforderungen. Zum einen kommuniziert das zu evaluierende Car2x-Steuergerät mit einer ganzen Anzahl von Fahrzeugen und Baken in seinem Umfeld. Dadurch erhöht sich die Anzahl der ausgetauschten Informationen sowie deren Komplexität erheblich im Vergleich zur bisherigen Netzwerkentwicklung im Serienfahrzeug. Zum anderen haben IP-Standards inzwischen Einzug ins Fahrzeug gehalten, die Luftschnittstelle nach IEEE 802.11p ist für die meisten Entwickler allerdings noch Neuland. Mit darauf abgestimmten Werkzeugen lassen sich diese Herausforderungen bereits meistern.
2012-12-04 674 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Efficient testing in aerospace electronics
There is general consensus that testing plays an important role in the development process for aerospace electronics. Yet, there is still the feeling that unutilized potential remains to be exploited in this area. Suitable concepts, ideas and tools are requested. This article shows that such tools already exist today which can solve concrete project tasks related to testing in an efficient way.
2012-11-30 0.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lean Development für Software
Lean Software Development. Lean development is a product development paradigm with an end-to-end focus on creating value for the customer, eliminating waste, optimizing value streams, empowering people, and continuously improving. In this overview article in IEEE Software magazine In that context, we address some key questions: What design principles deliver value, and how are they introduced to best manage change?
2012-11-28 1.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Leichter Einstieg in die Busanalyse
Immer komplexere Aufgaben verlangen entsprechend komplexere Werkzeuge. Oft gibt es jedoch auch einfache Aufgaben, deren schnelle Erledigung durch diese Komplexität und Feature-Vielfalt der Werkzeuge behindert wird. Für solche Aufgaben wünscht sich der Anwender ein einfach zu bedienendes Werkzeug. Wenn es die Aufgabe erfordert, möchte er aber auch auf einen umfangreichen Feature-Umfang zurückgreifen können.
2012-11-27 348 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Mitsubishi Motors Corporation: AUTOSAR ECU development process using DaVinci and MICROSAR from Vector (only available in English)
AUTOSAR is a group paving the way for the standardization of software platforms across Electronic Control Units (ECU). Its activities have gained momentum in recent years. In order to find out how AUTOSAR could best be applied to ECUs, we - Mitsubishi Motors - joined forces with our supplier, Mitsubishi Electric, to test the development process and evaluate the tool chains relevant to the implementation of AUTOSAR software components on ECUs. For evaluation we used the EV-ECU of the i-MiEV electric car. Here is an overview of the project.
2012-11-21 4.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Leidensdruck, Veränderung, Erfolg. Hanser Automotive, Nov. 2012.
Nur wer Veränderungsprozesse professionell steuert und kommuniziert, wird auch zukünftig Erfolge verzeichnen können. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH ihr sechstes Vector Forum im Juni 2012 mit dem Schwerpunkt „Change Management – Veränderungen erfolgreich gestalten“ ausgerichtet. Entscheider aus verschiedenen Branchen kamen zusammen, um gemeinsam mit den hochkarätigen Referenten praxisnah Erfahrungen auszutauschen. Unser Beitrag aus der Hanser Automotive fasst die Vorträge von BMW, Bosch, Siemens, Thales und Vector Consulting Services zusammen. Projektbeispiele und Erfahrungen aus der Entwicklung sowie Schlaglichter aus den Diskussionen unterstreichen die Praxisnähe des Themas.
2012-11-15 434 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Veränderungen erfolgreich gestalten. AutomobilElektronik, Nov. 2012
Der Bedarf an Change Management steigt kontinuierlich. Es gilt: Nur wer Veränderungsprozesse professionell steuert und kommuniziert, wird auch zukünftig Erfolge verzeichnen können. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH ihr sechstes Vector Forum im Juni 2012 mit dem Schwerpunkt „Change Management – Veränderungen erfolgreich gestalten“ ausgerichtet. Entscheider aus verschiedenen Branchen kamen zusammen, um gemeinsam mit den hochkarätigen Referenten praxisnah Erfahrungen auszutauschen. Unser Beitrag aus der Automobilelektronik fasst die Vorträge von BMW, Bosch, Siemens, Thales und Vector Consulting Services zusammen. Projektbeispiele und Erfahrungen aus der Entwicklung sowie Schlaglichter aus den Diskussionen unterstreichen die Praxisnähe des Themas.
2012-11-12 619 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Anforderungen ermitteln – Zehn Schritte für die Praxis. In ObjektSpektrum, Nov. 2012
Eine Anforderung beschreibt, was der Kunde oder Benutzer vom Produkt erwartet. Dies umfasst Ziele, Nutzen, Funktionen, Qualitätseigenschaften und Randbedingungen. Doch woher kommen die Anforderungen? Sammelt man Anforderungen nur ein, floppt das spätere Produkt, da die Eigenschaften fehlen, die ein Produkt erst richtig attraktiv machen. Anforderungen müssen gezielt entwickelt werden, und das ist nicht einfach. Wir wollen im Folgenden die methodische Ermittlung von Anforderungen in zehn Schritten beschreiben. Unser Beitrag fasst konkrete Erfahrungen aus der Industrie zusammen. Mehr Informationen gibt unser Buch „Systematisches Requirements Engineering“ das vom gleichen Autor im Dpunkt-Verlag erschienen ist.
2012-11-12 371 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Koexistenz von sicherer und nicht-sicherer Software auf einem Steuergerät
In künftigen Fahrzeugen werden die meisten Steuergeräte „Mixed-ASIL-Systeme“ sein. Diese enthalten sowohl sicherheitsrelevante Funktionen als auch Funktionen ohne Sicherheitsbezug. In diesem Artikel stellt Vector Informatik Konzepte vor, um diese Mixed-ASIL-Systeme effizient und entsprechend Autosar zu realisieren. Etwa durch die Autosar-Basissoftware SilentBSW, die sich selber kontrolliert und unzulässige Schreibzugriffe in sicherheitsrelevante Software blockiert.
2012-11-02 1.2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Diagnosewerkzeuge für WWH-OBD - Umsetzung der neuen Anforderungen für OEMs und Zulieferer
Alle neu zugelassenen schweren Nutzfahrzeuge müssen ab dem Jahr 2014 die Vorgaben der Euro-VI-Norm verbindlich einhalten. Dabei sind die Fahrzeughersteller unter anderem verpflichtet, ein WWH-OBD-fähiges Diagnosesystem zu implementieren. Noch früher treten die Richtlinien für neu entwickelte Fahrzeuge in Kraft, hier ist der Stichtag bereits der 1.1.2013. Hilfe beim Testen der Implementierung durch WWH-OBD-fähige Diagnosewerkzeuge ist somit sehr willkommen.
2012-08-28 826 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Schnelle Wege zur Restbussimulation - Virtuelle Netzwerke ohne Programmier-Know-how erstellen
Eine wichtige Aufgabe beim Entwickeln von Steuergeräten kommt der Restbussimulation zu. Sie sorgt dafür, dass dem Steuergerät eine funktionsfähige Umgebung zur Verfügung steht, ohne die sich umfassende Tests kaum realisieren lassen. Die Herausforderung für Entwickler besteht darin, unter Berücksichtigung gegebener Randbedingungen zügig eine realitätsnahe Restbussimulation zu generieren. Mit den passenden Werkzeugen lassen sich Restbussimulationen ohne zu programmieren, quasi im Drag&Drop-Verfahren, erstellen.
2012-06-06 240 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Schlank und Agil - Lean Development in der Praxis
Schlank und agil. Lean Production ist nicht erst seit der globalen Wirtschaftskrise ein Thema in vielen Unternehmen. Über die Effekte von Lean Development und Agiler Softwareentwicklung hört man jedoch vergleichsweise wenig, obwohl das „Agile Manifest“ bereits seit zehn Jahren besteht. Dr. Christof Ebert, Geschäftsführer der Vector Consulting Services GmbH, erläutert, worum es bei diesen Prinzipien geht.
2012-05-18 1.7 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Neue Messkonzepte für steuergeräteinterne Signale mit hohen Datenraten und kurzen Messrastern
Speziell bei der Entwicklung von Elektro- und Hybridfahrzeugen sind die Anforderungen an die Messtechnik für steuergeräteinterne Signale sehr hoch. Mit den neuesten Mikrocontroller-Generationen sowie einer intelligenten Messtechniklösung lassen sich Messdatenraten von bis zu 30 Mbyte/s und die notwendigen Abtastraten von 100 kHz erzielen. Die CPU des Steuergeräts wird dabei nicht belastet.
2012-05-03 411 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Prikladnicki, R., S.Marczak, E.Carmel, C.Ebert: Technologies to support collaboration across time zones. IEEE Software, Mrc. 2012
Time zone differences are a challenge to global software engineering. This article surveys the key technologies and tools that support collaboration across time zones. The insights on technologies derive from a meta-analysis of the 2010 and 2011 IEEE International Conference on Global Software Engineering (ICGSE), among others.
2012-05-01 1.7 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Safety systematisch verankern - Modellbasierte funktionale Sicherheit in der E/E-Systementwicklung
Um funktionale Sicherheit als integralen Bestandsteil der Entwicklung von E/E-Systemen zu ermöglichen, sind neue Ansätze nötig. Schließlich gilt es, alle Ebenen von Systementwürfen zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass die Sicherheitsziele der Systeme nachweislich und gemäß der „Safety-Norm“ ISO 26262 umgesetzt sind.
2012-04-20 598 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).John Deere: ISOBUS-Funktionalität von Task Controllern verifizieren
Der ISOBUS eröffnet der modernen Landmaschinentechnik über Herstellergrenzen hinweg eine beliebigeKombination von Traktoren und Anbaugeräten. Um die geforderte Konformität zum Standard sicherzustellen, ist aufseiten der Hersteller jedoch ein erheblicher Testaufwand zu bewältigen. Die Entwickler im Hause John Deere haben diese Phase durch automatische Testabläufe mit einer simulierten Anbaugeräteumgebung jetzt spürbar beschleunigt und rationalisiert.
2012-04-16 172 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Change Management – Veränderungen erfolgreich umsetzen. Leitartikel. Hanser Automotive, Mrz/Apr. 2012
Viele Branchen verändern sich in kürzester Zeit gerade ganz massiv. Kaum ein Jahr hat unser Leben mit technologischen Brüchen so stark verändert wie die letzten zwölf Monate. Auch 2012 werden Veränderungsprozesse den Unternehmensalltag bestimmen. Der Bedarf an Change Management steigt daher kontinuierlich. Es gilt: Nur wer Veränderungsprozesse professionell steuert und kommuniziert, wird auch zukünftig Erfolge verzeichnen können.
2012-04-01 425 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Steuergerätetests rationeller gestalten - Skalierbarkeit und Flexibilität beim Steuergerätetest
Eine Steuergeräteentwicklung ist stets von zahlreichen Tests begleitet. Die Testanforderungen unterscheiden sich je nach Entwicklungsfortschritt deutlich voneinander und fallen innerhalb eines Unternehmens meistens in die Verantwortungsbereiche unterschiedlicher Abteilungen. Verwenden diese jeweils andere Plattformen, führt das zu einem hohen Ressourcenbedarf bei der Testerstellung und beim Testmanagement. Deutlich rationeller sind Lösungen auf Basis des Simulations- und Testwerkzeugs CANoe, die sich durch ihre hohe Skalierbarkeit und Flexibilität für Testsauf allen Entwicklungsebenen eignen.
2012-02-23 2.7 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Alte und neue Trends in der Elektronikentwicklung 2012 - Ausblick von Dr. Beck (Mitglied der Geschäftsführung)
Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück, das den in der Automobilindustrie tätigen Unternehmen durchweg gute Steigerungsraten gebracht hat. Überschattet wird die Stimmung einzig von der Unsicherheit, die zurzeit von den Finanzmärkten ausgeht. Für Vector als Hersteller von Werkzeugen und Software-Komponenten für die Elektronikentwicklung im Automobilbereich stehen unter anderem die folgenden Themen im Fokus für das Jahr 2012:
2012-01-17 293 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Global Software and IT
Entwicklungsteams arbeiten heute zumeist an verteilten Standorten. Aber wie erreicht man Top-Performanz in solchen Teams? "Global Software and IT" ist das neue Buch von Vector mit Erfahrungen und Praxis zu verteilten Software- und IT-Projekten. Es liefert unmittelbar anwendbare Strategien und Vorgehensweisen für Software-Entwicklung und Sourcing im globalen Kontext. Eine umfassende Darstellung von besten Praktiken und Benchmarks zeigt, wie erstklassige Produkte in verteilten Teams effizient entwickelt werden.
2012-01-02 542 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).John Deere: Neue Wege beim Testen - Simulationen ersetzen unflexible und zeitintensive Praktiken beim Testen von Isobus-Task-Controllern
2011-11-14 1.3 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Diagnose mit AUTOSAR und ODX (Teil 2)
Dieser Beitrag ist der zweite Teil der Reihe „Diagnose mit AUTOSAR und ODX“ und behandelt das Thema ODX und wie verfügbare ODX-Daten gewinnbringend in die AUTOSAR-Entwicklung integriert werden können.
2011-11-11 223 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).AUTOSAR-Steuergeräte-Software mit XCP analysieren
Bei der Fehlersuche im Steuergeräteverbund ist der Einsatz von Debuggern oft nur eingeschränkt möglich, vor allem wenn Fehler nur sporadisch oder im Testfahrzeug auftreten. Das bewährte Mess- und Kalibrierprotokoll XCP leistet in diesen Fällen nützliche Dienste. Nachfolgend wird beschrieben, wie mit XCP Abläufe in der AUTOSAR-Basissoftware (BSW) und den Softwarekomponenten (SWCs) verfolgt werden können. Die Basissoftware muss für diese Messzwecke um bestimmte Eigenschaften ergänzt werden. Für eine effiziente Fehlersuche und einfache Auswertung benötigt der Testingenieur auch spezielle Erweiterungen der Analysewerkzeuge.
2011-11-11 3 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Buglione, L. und C. Ebert: Aufwandschätzung: Methodik und Werkzeugübersicht
Estimating size or resources is one of the most important topics in product development and IT. You won’t deliver according to expectations if you don’t plan, and you can’t plan if you don’t know the underlying dependencies and estimates. This Vector white paper published in IEEE Software is an overview on estimation methods, techniques and tools. It covers estimation methods and provides an overview and evaluation of popular estimation tools.
2011-11-01 0.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Diagnose mit AUTOSAR und ODX (Teil 1)
AUTOSAR ist die zukunftsweisende Referenzarchitektur für Steuergerätesoftware. Eindeutig spezifizierte Schnittstellen, standardisiertes Verhalten und XML-basierte Datenformate sind die wesentlichen Merkmale dieses Standards. Die Diagnose wird in AUTOSAR in den Modulen DCM (Kommunikation) und DEM (Fehlerspeicher) behandelt. Dieser Beitrag geht zunächst auf die Diagnose in AUTOSAR mit den zugehörigen Datenformaten ein. Eine Alternative zur Konfiguration der Diagnosesoftware sind Beschreibungsdaten im ODX-Format (Open Diagnostic Data Exchange). Auf das Thema „ODX im AUTOSAR-Entwicklungsprozess“ wird im nächsten Heft eingegangen.
2011-10-10 209 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Wie Sie Steuergeräte mit flexiblen Prüfsystemen effizient testen
Der Funktionstest von Steuergeräten im Automobil erfordert neben dem Prüfen der eigentlichen Funktionalität auch das Testen der wichtigsten Fehlerfälle. Die verwendeten Testsysteme müssen daher hohe Anforderungen erfüllen. Mit dem modularen und speziell auf die Bedürfnisse der Automobilindustrie zugeschnittenen Testsystem VT System des Unternehmens Vector Informatic lassen sich Funktionstests bereits in frühen Entwicklungsphasen effizient durchführen.
2011-09-05 196 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Steuergerätetest für E-Fahrzeuge - Intelligentes Messen der dynamischen Stromaufnahme
Die neuen elektrisch angetriebenen Fahrzeuge stellen Testsysteme vor besondere Herausforderungen: Insbesondere der effiziente Umgang der Steuergeräte mit elektrischer Energie muss in der Entwicklung und im Test beherrscht werden. Hierzu ist die Stromaufnahme der Steuergeräte abhängig von den Zuständen der Software zu messen, denn nur so ist die geforderte Energieeffizienz erreichbar.
2011-08-26 822 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Lieferantenmanagement in der global verteilten Entwicklung
Global software engineering is the consequence of the rather friction-free economic principles of the entire software industry. Many such distributed projects however are not successful and do not deliver the expected savings. GSE bears many challenges, specifically if done with an external supplier. We will look in this article to lessons learned from GSE to effectively and successfully manage supplier relationships. Both experiences and practical guidance result from our work with clients in automotive and telecommunication industries. They can be readily implemented, specifically our checklists for effective supplier management.
2011-08-18 285 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Prozesse optimieren – Performanz steigern
Trotz ambitionierter Ziele und ausgeklügelter Verbesserungsmaßnahmen scheitert ungefähr die Hälfte aller Veränderungsprojekte. Warum? Die Verbesserungsmaßnehmen werden nicht als Veränderungen begriffen, und die Mitarbeiter werden nicht mitgenommen. Zu oft werden aggressive Verbesserungsziele gesetzt, die nachher nicht erreicht werden. Unser Beitrag zeigt, warauf Sie beim Verändern achten sollten. Mit dem Vector Change Check steht Ihnen eine Checkliste zur Selbstbewertung Ihrer Risiken und Chancen zur Verfügung.
2011-08-18 2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. (Vector); Rudorfer, A. (Siemens): Schlüsselstelle Kundenwunsch
Softwareintensive medizinische Systeme stehen unter immensem Marktdruck. Während sie technologisch und hinsichtlich ihrer Sicherheit kompromisslos innovativ sein müssen, fordern die Krankenhäuser und auch Gesundheitskostenreformen eine immer kürzere Zykluszeit bei angespannten Budgets. Requirements Engineering erweist sich in dieser Situation als Schlüssel zum Erfolg in der Medizintechnik.
2011-08-08 415 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Elektromobilität auf dem Vormarsch - 626,6 Kilometer unter Realbedingungen mit einer Batterieladung
Zahlreiche Forschungsprojekte konzentrieren sich auf Themen rund um die Elektromobilität. Als kritischer Punkt wird noch immer der Aktionsradius von Elektrofahrzeugen angesehen. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang das „Schluckspecht“-Projekt, dessen gleichnamiges Fahrzeug auf der Solar Challenge 2010 in Südafrika mit 626,6 km die längste Strecke zurückgelegt hat, die von einem Elektroauto im öffentlichen Straßenverkehr mit einer einzigen Batterieladung erreicht worden ist.
2011-07-19 1.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Komfortables Laden von Elektrofahrzeugen - Intelligentes Laden mit Microsar IP ermöglicht flexible Ladevorgänge und einfache Bezahlung
Im Unterschied zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen haben Elektrofahrzeuge aufgrund der geringen Energiedichte von Batterien eine deutlich geringere Reichweite. Für eine erfolgreiche Markteinführung von E-Fahrzeugen ist eine weit verbreitete und einfach zu bedienende Lade-Infrastruktur wichtig, und standardisierte Ladeverfahren müssen verfügbar sein. Dieser Artikel beschreibt das intelligente Laden (Smart Charging) und dessen Standardisierung in der Norm ISO 15118, die bis Mitte 2012 freigegeben werden soll. Zusätzlich zum Stromanschluss baut das Fahrzeug dabei eine Kommunikation zur Ladesäule auf.
2011-07-19 744 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).García, F.; Vizcaíno, A.; Ebert, C.: Process Management Tools
Die Entwicklung von Software ist komplex, vor allem wenn viele Personen und Teams zusammenarbeiten. Gute Prozess helfen bei der Zusammenarbeit, doch sie müssen auch visualisiert und implementiert werden. Dieser Artikel gibt eine Einführung und Übersicht zu Werkzeugen für die Prozessmodellierung und -ausführung. Wir zeigen, wie solche werkzeuge die Kommunikation, Automation und Zusammenarbeit erleichtern.
2011-05-29 1.8 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Automotive-Schnittstelle mit integriertem Echtzeitrechner - Netzwerk-Interfaces mit schnellen Reaktionszeiten
Neue Bussysteme und eine zunehmende Zahl von Netzwerken treiben herkömmliche Schnittstellen zunehmend an ihre Leistungsgrenzen. Die Qualität von Tests, Analysen und Simulationen wird jedoch entscheidend vom Echtzeitgrad des Datenaustauschs zwischen Fahrzeug-Netzwerken und Testsystemen geprägt. Vector hat daher seine Schnittstellenfamilie um ein modulares Hochleistungs-Interface mit integriertem Echtzeitrechner ergänzt – mit außergewöhnlich kurzen Zyklus- und Antwortzeiten.
2011-05-12 338 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Neue Bus-Schnittstellen für die Elektro-/Hybrid-Fahrzeugentwicklung - Schnittstellenlösung mit integriertem Echtzeitkern
Eine ideale Hardware-Schnittstelle für die EV-/HEV-Entwicklung zeichnet sich durch hohe Echtzeitfähigkeit, eine einfache Handhabung, Erweiterbarkeit und möglichst flexible Einsatzmöglichkeiten aus. Diese teilweise konträren Anforderungen ließen sich mit bisherigen Konzepten nicht erfüllen. Vector hat nun seine Schnittstellen-Familie um ein modulares Interface mit integriertem Echtzeitrechner erweitert. Diese Echtzeitfähigkeit sorgt für kurze deterministische Zyklus- und Antwortzeiten und ermöglicht den flexiblen Einsatz im Bereich EV-/HEV-Entwicklung.
2011-04-13 0.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ein Ritt auf der Rasierklinge - Optimale Parametrierung eines Motorsteuergerätes für Rennsportanwendungen
Bei der Abstimmung von Motorsteuergeräten für Serienfahrzeuge arbeiten Elektronikentwickler gewöhnlich mit Prüfständen und zahlreichen Testfahrten mit verschiedenen Streckenprofilen. Bei Spezial-Motorsteuergeräten für Dragster-Rennen stehen diese Hilfsmittel nicht zur Verfügung. Mit Hilfe des Mess- und Kalibrierwerkzeugs CANape der Vector Informatik wird ein Motorsteuergerät ohne Prüfstand, mit knappem Budget, unter ständiger Gefahr der Zerstörung des Motors und innerhalb weniger Testläufe auf Höchstleistungen getrimmt.
2011-04-12 649 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Testfahrten lückenlos Aufzeichnen - Datenlogger erfassen zuverlässig Fahrzeugdaten
Durch das Verwenden verschiedener Bussysteme im Fahrzeug wird die Fehlersuche und -analyse immer aufwändiger. Labortests reichen nicht aus, um reale Situationen für die Kommunikation im Gesamtsystem Fahrzeug nachzubilden. Allein umfangreiche Testfahrten in der realen Umgebung sorgen für die notwendige Testtiefe. In den Testflotten verbaute Datenlogger sind hierbei das Mittel der Wahl für das Aufzeichnen des Datenverkehrs aller Busse sowie ausgewählter I/O Leitungen. Im Rahmen der Qualitätssicherung kann dann jederzeit auf Daten aus den Testfahrten zurückgegriffen werden.
2011-02-16 164 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Collaboration Tools for Global Software Engineering
In vielen Projekten arbeiten Entwickler oftmals an verschiedenen Standorten zusammen. Eine solche Zusammenarbeit ist herausfordernd, insbesondere über Zeitzonen und ohne sich persönlich zu sehen und zu kennen. Wir verwenden daher Tools für die Zusammenarbeit über den gesamten Produkt-Lebenszyklus, um besser zusammenzuarbeiten, zusammenzubleiben und gemeinsam Ergebnisse zu erreichen. Dieser Artikel gibt einen Überblick über Tools und Technologien für kollaborative, verteilte Entwicklung.
2011-01-22 192 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Qualitätsmanagement
It is difficult to imagine our world without software. Since software is so ubiquitous, we need to stay in control. We have to make sure that the systems and their software run as we intend – or better. Only if software has the right quality, we will stay in control and not suddenly realize that things are going awfully wrong. Software quality management is the discipline that ensures that the software we are using and depending upon is of right quality. With solid understanding and discipline in software quality management, we can be sure that our products will deliver according to expectations, both in terms of customer and market commitments as well as business performance. This article provides a brief overview on concepts and application of software quality management. It is driven by practical experiences from many companies and is illustrated with best practices so that readers can transfer these concepts to their own environments.
2011-01-01 133 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Quo Vadis SAE J1939-Standardisierung
2010-12-06 624 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C., Keil, P.: Reifegradmodelle - Denkfallen und Denkanstösse
Reifegradmodelle und darauf basierende Assessments werden eingesetzt, um die Leistungsfähigkeit der eigenen Entwicklungs- und Lieferantenprozesse zu prüfen und zu verbessern. Slogans wie "CMMI ist schwergewichtig" oder "agile Entwicklung liefert keine verlässlichen Ergebnisse" führen zu Denkfallen, die zwar polarisieren, aber die Softwareentwicklung nicht weiter bringen. Dieser Beitrag gibt Denkanstöße, wie Reifegradmodelle zu bewerten und ergebnisorientiert zu nutzen sind.
2010-11-22 667 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Rezept für sichere Software - Entwicklung von Steuergeräte-Basis-Software nach ISO/DIS 26262
Mit Einführung der neuen Norm ISO 26262 werden die Anforderungen an sicherheitsrelevante Funktionen deutlich anspruchsvoller als bisher, gleichzeitig aber auch genauer eingegrenzt und klarer definiert. Dabei müssen formell validierte Systeme und die Wiederverwendung bestehender Lösungen kein Widerspruch sein. Generische Sicherheitsmodule in Hardware und Software können bewährte Komponenten ergänzen.
2010-11-02 2.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. et al: Funktionale Sicherheit in der E/E Entwicklung: Herausforderungen und Lösungen
Functions such as adaptive cruise control, crash protection systems, active body control and ESP are increasing in complexity and taking an ever more active role in controlling the car. These functions are realized by systems of sensors, actuators and interconnected electronic control units. The systems must be designed to function under a variety of operating conditions and must adhere to a number of mechanical, hardware and software constraints. In order to be able to manage the emerging product liability risks associated with such systems as well as ensuring the high level of quality required of automotive systems, significant improvements to engineering processes are necessary. In this article, we describe our experiences in adapting companies’ development processes to conform to safety standards and to cope with the challenges mentioned above. We detail key success factors in overcoming these challenges and provide practical examples from working with global OEMs and tier-one suppliers on implementing safety standards in E/E development.
2010-10-31 181 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lückenlose Kommunikationstests in der VAG-Steuergeräteentwicklung
In der Steuergeräteentwicklung spielen für Zulieferer die OEM-spezifischen Testimplementierungen eine besondere Rolle. Sie überprüfen die Netzwerkkonformität, stellen das reibungslose Zusammenspiel der zahlreichen Steuergeräte sicher und sind ein wesentliches Kriterium für die Endabnahme seitens des Automobilherstellers. Mit einer VAG-spezifischen Testsoftware können Entwickler und Zulieferer durch eine automatisierte Generierung von CAN-High-Speed-Tests gemäß der VW80118-Spezifikation viel Zeit und Kosten sparen.
2010-10-13 841 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Integration von J1939-Systemen in der Praxis
2010-09-06 1.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. und D. Lederer: Besser Testen
Test ist kritisch für die Entwicklung elektronischer Systeme. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH ihr traditionelles Forum im Mai 2010 mit dem Schwerpunkt „Besser testen — Methodik, Umsetzung, Erfahrungen“ ausgerichtet. Knapp sechzig Entscheider aus verschiedenen Branchen kamen zusammen, um untereinander und mit den hochkarätigen Referenten praxisnah Erfahrungen auszutauschen.
2010-08-05 754 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Daimler: Luftbrücke für Busdaten - Synchrone Aufzeichnung drahtlos übermittelter Busdaten mehrerer Testfahrzeuge 2010-07-14 482 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Die Budgets für Engineering wachsen, der Kostendruck ebenfalls
Beitrag ATZ BranchenIndex: Die Budgets für Engineering wachsen, der Kostendruck ebenfalls. Autor: Roland Schedel, basiert auf Pressemeldung von Vector. Vector Consulting Services (VCS) hat mit Kunden aus verschiedenen Branchen gesprochen, um auszumachen, wohin die technische Produktentwicklung geht und welche Themen in 2010 wichtig sind. Die fünf wesentlichen Trends wurden nun in einer Studie zusammengetragen und mit konkreten Empfehlungen ergänzt. Die Studie ist ab sofort kostenlos online verfügbar.
  • Fachartikel (PDF) - published in ATZ Branchenindex Engineering Services 2010, April 2010
2010-07-05 3.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Hardware-Simulation bei der Unimog-Reifendruckregelanlage - Zeitersparnis und neue Möglichkeiten durch Steuergerätestests am Modell
Erhöhen der Traktionsleistung, Minimieren des Treibstoffverbrauchs und Vermeiden von Flurschäden: Das sind gute Gründe für geländegängige Nutzfahrzeuge, stets mit angepasstem Reifendruck zu fahren. Für realitätsnahe Tests der nächsten Generation der Reifendruckregelanlage von geländegängigen Unimog-Fahrzeugen haben Entwickler der Daimler AG ein neuartiges Testsystem verwendet. Es simuliert sämtliche Sensoren und Aktoren der Steuergeräteumgebung und ermöglicht umfassende HiL-Tests, einschließlich der Nachbildung von Fehlersituationen in Umgebungs-Hardware und Verkabelung.
2010-06-08 609 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Andersson, J. (Volvo), Ebert, C. (Vector), Metzker, E. (Vector): Werkzeugunterstützung für verbesserte Effizienz in der Elektronikentwicklung
Rising cost pressure is forcing manufacturers and their suppliers to jointly and consistently master product development. Our case study shows how Volvo over time is achieving effective interaction of engineering processes, tools and people on the basis of product and application life-cycle management (PLM / ALM). Starting from establishing the relevant engineering processes, we show how they can be effectively automated for best possible usage across the enterprise and even for suppliers. We practically describe how such a profound change process is successfully managed together with impacted engineers and how the concepts can be transferred to other companies. Concrete results for efficiency improvement, shorter lead time and better quality in product development combined with better global engineering underline the business value – specifically in times where cost are to be cut and performance must substantially grow.
2010-05-19 1.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Software Project and Process Measurement
DE: Software-Messung stellt sicher, dass wir bei unserer Arbeit und in unseren Projekten die Kontrolle behalten und erfolgreiche Ergebnisse wiederholen können. gemessen werden Produkte (z.B., Leistung und Qualität), Prozesse (z.B. Verbesserung der Effizienz), Projekte (z.B. Lieferunggenauigkeit), und die beteiligten Personen (z.B. Entwicklung der Kompetenz). Dieser Artikel beschreibt, wie praktisch gemessen wird. Er bietet eine konkrete Anleitung und Beispiele für Projekt-und Prozess-Messung.

EN: Software measurement is the discipline that ensures that we stay in control and can replicate successful processes. It applies to products (e.g., ensuring performance and quality), processes (e.g., improving efficiency), projects (e.g., delivering committed results), and people (e.g., evolving competence). This article discusses software measurement and provides practical guidance for project and process measurement.
2010-05-01 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Modellbasiertes Design erleichtert Steuergerätetests
Tests von Steuergeräten erfolgen zunehmend automatisiert auf unterschiedlichen HIL-Systemen. Eine strukturierte und durch Modelle vereinheitlichte Testerstellung erhöht die Effizienz und die Qualität der Tests. Das Werkzeug OpenTest von Vector zum modellbasierten Design von Steuergerätetests bietet hierzu geeignete Unterstützung.
2010-04-20 273 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Steuergeräte modellbasiert entwickeln - Software-Simulation mit MATLAB/Simulink und CANoe
MATLAB/Simulink ist ein in vielen ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen verbreitetes Werkzeug. Es wird im Automotive Umfeld beispielsweise zum Modellieren dynamischer Systeme, wie etwa Reglern, sowie für das Beschreiben von Zuständen und deren Übergängen (Stateflow) verwendet. Da diese Algorithmen auf Steuergeräten ablaufen die untereinander kommunizieren, ist es im Verlauf des Entwicklungsprozesses notwendig, den Zugang zum Fahrzeugnetzwerk bereitzustellen.
2010-03-30 228 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Monteiro, M. (Extessy), Ebert, C. (Vector), Recknagel, M. (Daimler): Improving the exchange of requirements and specifications between business partners
Improving the Exchange of Requirements and Specifications between Business Partners. Increasingly complex supplier-relationships dominate product development, independent of industries and products. Mostly the primary source of risks and later problems is insufficient coherence with requirements engineering methodology and collaboration between different business partners during the project. This article based on experiences from various industries and projects provides insight into how to effectively collaborate in requirements engineering. The Requirements Interchange Format has quickly moved forward over the past two years first in automotive and currently starting in domains such as medical and aerospace. This paper describes typical RE collaboration scenarios and what we recommend in order to mitigate risks and thus effectively manage complex supplier relationships.
2010-03-01 581 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).BITKOM: Eingebettete Systeme – Ein strategisches Wachstumsfeld für Deutschland, 2010
Aktuelle BITKOM Studie zu eingebetteten Systemen, den Markt und wesentliche Trends. Die Embedded-Technologie hat für Europa und insbesondere für den Industriestandort Deutschland eine enorme Bedeutung. Eingebettete Systeme werden immer mehr zum entscheidenden Treiber von Produktinnovationen. In vielen Branchen basiert die Produktdifferenzierung in hohem Maße auf den Softwarekomponenten dieser Systeme. Ihre Funktionalitäten tragen direkt zur Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen bei und erreichen einen Wertschöpfungsanteil von bis zu 80 Prozent des Gesamtproduktes. Embedded-Technologien sind zentraler Baustein wichtiger Industriezweige, in denen Deutschland weltweit eine führende Position einnimmt – etwa im Automobilbau, in der Automatisierungstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau oder in der Umwelt- und Energietechnik. Eingebettete Systeme sind zudem eine Basistechnologie zur Bewältigung großer gesellschaftspolitischer Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, wie die demographische Entwicklung, die Sicherung von Mobilität und Energieversorgung oder die Steigerung der Ressourceneffizienz.
2010-02-26 2.2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).ECU-Messkonzept für höchste Datenraten - Quantensprung in der Mikrocontroller-Messtechnik
Bei der Entwicklung komplexer Steuergeräteanwendungen sind immer größere Datenmengen zu verarbeiten, mehr Signale zu messen und eine steigende Zahl von Parametern zu optimieren. Die bisherigen Methoden zum Messen, Kalibrieren und Flashen stoßen hinsichtlich des benötigten Datendurchsatzes zunehmend an ihre Grenzen. Vor diesem Hintergrund gab die Entwicklung eines neuen Fernbereichsradarsensors bei der Robert Bosch GmbH den Anlass dazu, sich auf die Suche nach einem leistungsfähigeren und insbesondere auch zukunftsfähigen Messkonzept für die nächsten Steuergerätegenerationen zu machen.
2009-10-26 1.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Reifegradmodelle – Routenplaner für die Softwareentwicklung
Eine moderne Software- und Systementwicklung ist ohne ständig optimierte Prozesse nicht vorstellbar. Wir nutzen Reifegradmodelle wie CMMI oder SPICE zielorientiert und fokussiert, um mit unseren Klienten bessere Effizienz, kürzere Durchlaufzeit oder höhere Qualität zu erreichen – gerade auch bei innovativen Produkten, die hohe Kreativität in der Entwicklung erfordern. Wichtig dabei ist, dass Reifegradmodelle nicht als starre Vorgabe für unflexible Prozesse missverstanden werden, sondern als Routenplaner zur Erreichung von Geschäftszielen dienen. Zusammen mit einer optimierten Werkzeugunterstützung werden dann Prozesse als Hilfe begriffen und fördern die Kreativität, denn die Entwickler können sich auf das Wesentliche konzentrieren – auf Innovation und Wertschöpfung.
2009-10-15 1.3 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Bosch: ECU-Messkonzept für höchste Datenraten - Quantensprung in der Mikrocontroller-Messtechnik
Bei der Entwicklung komplexer Steuergeräteanwendungen sind immer größere Datenmengen zu verarbeiten, mehr Signale zu messen und eine steigende Zahl von Parametern zu optimieren. Die bisherigen Methoden zum Messen, Kalibrieren und Flashen stoßen hinsichtlich des benötigten Datendurchsatzes zunehmend an ihre Grenzen. Vor diesem Hintergrund gab die Entwicklung eines neuen Fernbereichsradarsensors bei der Robert Bosch GmbH den Anlass dazu, sich auf die Suche nach einem leistungsfähigeren und insbesondere auch zukunftsfähigen Messkonzept für die nächsten Steuergerätegenerationen zu machen.
2009-10-14 1.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. und Th. Wunderlich: Chancen in der Krise - Effizienzverbesserung in der Produktentwicklung.
Chancen in der Krise: Effizienzverbesserung in der Produktentwicklung. Zunehmender Kostendruck, kürzere Innovationszyklen, globaler Wettbewerb und wachsende Sättigung in vielen Märkten verlangen nach Effizienzsteigerung in der Produktentwicklung. Erfolgreiche Unternehmen betrachten Effizienzsteigerung als eine Investition in die Zukunft - und in der aktuellen Krise der Weltwirtschaft ist dieses Bedürfnis noch stärker. Viele unserer Kunden fragen uns, ob die derzeitige Situation der richtige Moment für kostensenkende Innovationen zur Prozessverbesserung ist. Wenn die richtigen Maßnahmen sauber umgesetzt werden und das nötige Veränderungsmanagement gut geführt wird, führt Prozessverbesserungen zu Quick-Wins und unmittelbar verbesserter Effizienz. Anpassungen an der richtigen Stelle stellt die Produktentwicklung für die Krise hinreichend schlank auf. Dieser Artikel enthält Erfahrungen und empirische Ergebnisse solcher Verbesserungen in unterschiedlichen Unternehmen.
2009-09-17 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Embedded Software – Technologies and Trends
Unsere Welt und damit auch Gesellschaft hängen zunehmend von eingebetteten Computersystemen ab. Es ist schwierig, sich das tägliche Leben ohne solche Systeme vorzustellen. IEEE Software und IEEE Computer haben die Einsichten und Erfahrungen von Vector Consulting Services, Siemens und dem weltbekannten Capers Jones zu Trends und Entwicklungen in eingebetteter Software zusammen gefasst. Lesen Sie diesen Sonderdruck mit den Meinungen der führenden Experten zu den wesentlichen Trends im Bereich Embedded Software.
2009-09-16 3.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Effiziente Analyse des Modellverhaltens bei der Steuergeräte-Funktionsentwicklung
Bei der Funktionsentwicklung von Steuergeräten liegt der Schwerpunkt stets auf dem Finden der bestmöglichen Regelalgorithmen und Parameterkombinationen. Eine neue Lösung erlaubt jetzt den durchgängigen Einsatz eines Mess- und Kalibrierwerkzeugs vom Modellentwurf bis zum Seriensteuergerät.
2009-08-17 1.6 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. (Vector); Krishna Murthy, B. (AlcatelLucent); Jha, N.N. (AlcatelLucent): Managing Risks in Global Software Engineering
Globally distributed software development poses substantial risks to project and product management. This article systematically introduces risk management in global software en-gineering (GSE) for development projects and product evolution. Methods include using basic project, supplier and quality management techniques, process frameworks (e.g., CMMI), product life-cycle management, effective communication processes, SLA based escalation, competence management, and innovation management. A longitudinal empirical field study over several years from a captive SW center of a world-wide leading ICT company in India provides practical experiences and indicates how to effectively apply GSE risk management practices.
2009-05-27 128 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Steuergerätetests direkt in der Entwicklung durchführen
Der Funktionstest von Steuergeräten im Automobil erfordert auch den Test der wichtigsten Fehlerfälle. Dies gilt für die Kommunikationsschnittstellen ebenso wie für die I/O-Schnittstellen des Steuergeräts. Mit dem modularen Testsystem VT System, das speziell auf die Bedürfnisse der Automobilindustrie zugeschnittenen ist, lassen sich Funktionstests schon in frühen Entwicklungsphasen effizient durchführen.
2009-04-14 1.7 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Software Product Management
The market success of software and system products depends on the skills and competence of the product manager. This article from famous "Crosstalk" magazine provides an overview on software product management. We highlight 4+1 concrete practices that will boost software product management in your company and thus the success rate of products in terms of predictability, quality and efficiency.
2009-03-30 484 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Mehr Qualität durch modellbasiertes Testen
Seit 2007 sind Testfallgeneratoren auf dem Markt erhältlich, die Konzepte des modellbasierten Testens bei der Funktionsmodellentwicklung verwirklichen. Die automatisch generierten Testfälle erleichtern Regressionstests beim iterativen Entwickeln komplexer Modelle. Mit geeigneten Transformationen können die einmal erzeugten Testfälle immer wieder verwendet werden, etwa für Abnahmetests von Steuergeräten. Die Testfälle müssen also nicht nochmals manuell erstellt werden. Für Funktionsentwickler bedeutet das eine spürbare Einsparung von Zeit und Kosten.
2009-03-24 345 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Lederer, D.: Effizienzverbesserung in der Entwicklung
Besondere Situationen brauchen besondere Maßnahmen. Die aktuelle wirtschaftliche Situation vieler Unternehmen erfordert eine radikale Verschlankung der Produktentwicklung. Es gilt, längst bekannte, aber auch versteckte Effizienzpotenziale zu nutzen. Frühe Fehlerbehebung, bessere Lieferantensteuerung, mehr Wiederverwendung sind einige Beispiele dafür – und es gibt viele mehr.
2009-03-21 515 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Bomag: Bewegte Kommunikation - Drahtlose Analyse von Fahrzeugnetzwerken
2008-11-10 0.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Entwickeln mit J1939 - Steuergeräte-Vernetzung in Nutzfahrzeugen 2008-09-12 490 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).BMW: Verifikation der Objekterkennungsalgorithmen von Fahrerassistenzsystemen
Fahrerassistenzsysteme tragen dem wachsenden Verkehrsaufkommen Rechnung, indem sie den Fahrer deutlich entlasten. Um bei der Entwicklung solcher Systeme zu einer objektiven Bewertung der Regelalgorithmen zu kommen, setzt man beim Automobilhersteller BMW auf die Unterstützung durch das Mess- und Kalibrierwerkzeug CANape. In eine Erweiterung, die den speziellen Anforderungen zur Applikation von Fahrerassistenzsystemen gerecht wird, flossen auch viele Anregungen des Münchner Premiumherstellers ein.
2008-09-12 786 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Aktuelle Entwicklungstrends in der Nfz-Vernetzung - Erfolgsfaktoren bei der Elektronikentwicklung
2008-09-12 1.3 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Effiziente Entwicklung elektronischer Systeme
Das Thema Effizienzsteigerung hat auch die Elektronikentwicklung erreicht und führt in den E/E-Abteilungen zu Veränderungen. Konkrete Erfahrungen aus der Industrie zeigen, dass Effizienzverbesserung in der Produktentwicklung ganz unterschiedliche Ansatzpunkte hat - vom Variantenmanagement bis zu schlanken Prozessen und weniger Nacharbeit. Grund genug für die Vector Consulting Services GmbH, am 16. Oktober 2008 zur Tagung "efficiencyday" einzuladen.
2008-07-30 0.9 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; De Man, J.: Effectively utilizing project, product and process knowledge
Kontinuierliche Verbesserungen der Produktentwicklung und im Projektmanagement sind heute für viele Unternehmen aufgrund des globalen Wettbewerbs überlebenskritisch geworden. Allerdings werden solche Aktivitäten aufgrund der Divergenzen und Differenzen zwischen den betroffenen Gruppen im Unternehmen in der Regel nicht sauber zusammengeführt. Diese Fallstudie zeigt, wie Alcatel-Lucent eine effektive Integration der Engineering-Prozesse, Werkzeuge und Ingenieure mittels Produkt-Lebenszyklusmanagement (PLM) erreicht hat.
2008-03-28 2.1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Mit wenig Aufwand zum Ziel - Prototyping und Test von CANopen-Systemen
2008-03-07 1.3 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Welchen Stellenwert haben Reifegradmodelle in der Automobilindustrie?
Der Aufwand für die Entwicklung elektronischer Systeme - und hier gerade der Softwareanteile - steigt laufend. Um die Entwicklungskosten im Griff zu behalten, die Fähigkeiten der Ingenieure sinnvoll einsetzen und die Qualität der Produkte trotz höherer Komplexität weiter steigern zu können, arbeitet die Branche an den Entwicklungsprozessen. Deren Reifegrad wird mithilfe von Modellen überprüft. Aber: Vertragen sich Reifegradmodelle mit einer ungehinderten Entfaltung von Kreativität? Behindern sich Prozess und genialer Funke womöglich? ATZelektronik hat nachgefragt.
2007-12-14 239 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Lederer, D.: Dem Kostendruck begegnen - Effizienz nachhaltig steigern
Unternehmen der Automobilbranche sehen sich heute einem zunehmenden Kostendruck gegenüber. Das Beratungsunternehmen Vector Consulting Services hatte Experten aus verschiedenen Unternehmen zum ersten Vector Forum mit dem Thema Effizienzverbesserung in der Produktentwicklung eingeladen und praktische Erfahrungen ausgetauscht, die wir hier zeigen.
2007-10-11 1.4 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Lederer, D.: Effizienz in der Produktentwicklung
Es ist ein branchenübergreifendes Thema, und dennoch tut sich jede Branche gleichermaßen schwer damit: Effiziente Produktentwicklung. Grund genug für die Vector Consulting Services GmbH, im Mai 2007 zum ersten Vector Forum „Effizienz in der Produktentwicklung“ einzuladen. Kompetente Referenten und Entscheider, vornehmlich aus der Automobilbranche, kamen zusammen, um konkrete Erfahrungen auszutauschen.
2007-09-11 1.2 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Embedded Software für FlexRay-Systeme - Besonderheiten und Nutzen der Implementierung modularisierter Software
Standardisierte Softwarekomponenten helfen die zunehmende Komplexität im Zusammenspiel aller Softwareteile eines Steuergeräts zu beherrschen.Auf dem FlexRay-Symposium der Vector Informatik im März dieses Jahres zeigten die Referenten Wege auf, wie eine moderne Steuergeräte-Software für FlexRay zu entwickeln ist.
2007-06-19 171 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Steuergeräte-Kalibrierung in der Produktentwicklung - XCP als Kommunikationsprotokoll für Mess- und Kalibrieranwendungen
Immer mehr elektronische Funktionen für Sicherheit und Komfort finden den Weg in das moderne Automobil. Da die Anzahl der Steuergeräte nicht weiter zunehmen soll, steigt die Komplexität der einzelnen Geräte im Gegenzug an. Einen wichtigen Beitrag bei der Rationalisierung des Entwicklungsprozesses dieser verteilten Systeme leistet das Kommunikationsprotokoll XCP, zu dessen Hauptaufgaben das Messen und Verstellen steuergeräte-interner Größen während der Laufzeit zählt. Ein großer Vorteil des Nachfolgeprotokolls von CCP ist die Unabhängigkeit von der physikalischen Transportschicht.
2007-05-04 548 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Effizienzsteigerung durch Standardisierung und Einsatz von werkzeuggestützten Prozessen in der Diagnose-Entwicklung
Die steigende Komplexität der Fahrzeugelektronik lässt sich nur mit herstellerübergreifenden Diagnose-Standards, wie zum Beispiel ODX, enger Kooperation und leistungsfähigen Software-Tools technisch und wirtschaftlich beherrschen. Die Entwicklung und Einführung neuer Diagnose-Konzepte bietet für Fahrzeughersteller und Zulieferer erhebliches Potential, effiziente elektronische Systeme einzuf?ren und gleichzeitig deren Qualität zu verbessern.
2007-03-28 500 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Measuring and improving software productivity
Vector Consulting partner Christof Ebert had been interviewed by IT Metrics and Productivity Journal. This article covers the interview in a format easy to access major themes around software productivity. It elaborates how software productivity is measured and how to improve it. Starting with a goal-oriented measurement approach, it emphasizes the need to take a value-oriented perspective when improving productivity. It explains an objective-driven process improvement approach and how to get most business value from improvement activities.
2006-12-18 114 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).ODX in der Praxis - Erfahrungen, Herausforderungen und Potenzial
Das Diagnoseaustauschformat ODX wurde erfolgreich in mehreren Pilotprojekten eingesetzt. Erstmals kam es auch in einem herstellerübergreifenden Fahrzeugprojekt produktiv zum Einsatz. Die Erfahrungen sind viel versprechend. Wie die Praxis zeigt, lässt der Standard ausreichend Spielraum für individuelle Ausprägungen, stellt aber aufgrund seiner Komplexität erhebliche Anforderungen an die eingesetzten Werkzeuge.
2006-11-15 659 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Das optimale Betriebssystem für FlexRay - Kriterien zur Betriebssystem-Auswahl für zeitkritische Anwendungen
FlexRay wird je nach Anwendung wegen des deterministischen Verhaltens oder wegen der schnellen Datenübermittlung eingeführt. Die Nutzung für sicherheitsrelevante Anwendungen spielt derzeit nur eine geringe Rolle. Für die Entscheidung, welches Betriebssystem in Verbindung mit FlexRay eingesetzt werden soll, sind neben Deterministik und Performance weitere Kriterien wie Speicherschutz oder Zeitüberwachung zu berücksichtigen. Der Beitrag erläutert, worauf es bei der Wahl des Betriebssystems ankommt, und zeigt konkrete Lösungen, die Vector Informatik auch im Rahmen von AUTOSAR anbietet.
2006-09-12 1 MB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Reutter, A.; Lederer, D.: CMMI in der Halbleiterentwicklung
Halbleiter haben seit Jahren einen steigenden Anteil an der Wertschöpfung von Kraftfahrzeugen. Bei einem Mittelklassefahrzeug beträgt er heute etwa 10 %, für 2015 werden 20 % prognostiziert. Damit einher gehen ein sich weiter verschärfender Wettbewerb sowie steigende Ansprüche an die Strategien und Entwicklungsprozesse. Komplexitätsbeherrschung, weitere Verbesserung der Entwicklungsqualität und Senkung der Entwicklungskosten sind gefordert. Dieser Beitrag der Robert Bosch GmbH und der Vector Consulting GmbH zeigt das Vorgehen bei der Anwendung des CMMI-Modells in der Halbleiterentwicklung mit besonderem Fokus auf die Management-Beteiligung.
2006-08-25 334 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lederer, D.; Fetzer, J.; Mentgen, D.: Qualität ist machbar - CMMI in der Hardware-Entwicklung
Die zunehmende Anzahl und Komplexität elektronischer Systeme im Kraftfahrzeug stellt Automobilhersteller und Zulieferer vor wachsende Herausforderungen. Damit einher gehen steigende Anforderungen an Qualität, Geschwindigkeit und Effizienz der Entwicklung. Beherrschte Entwicklungsprozesse sind eine entscheidende Grundlage zur Erfüllung dieser Forderungen. Dieser Beitrag der Robert Bosch GmbH und der Vector Consulting GmbH zeigt Erfahrungen bei der Anwendung des Capability Maturity Model Integration (CMMI) in der Entwicklung von Motor-Steuergeräten auf.
2005-11-02 327 kB
Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).No troubles found? - Durchgehende Prozesse bei der Diagnose-Entwicklung
Diagnosefunktionen werden oft sehr spät im Entwicklungsprozess implementiert. Eine unformale, lange dauernde Anforderungsphase verstärkt diese Entwicklung. Die Lösung der Vector Informatik: Formalisieren des Anforderungsmanagements und Schließen der Lücke zwischen Lasten und Pflichtenheft. Mit diesem Vorgehen (Frontloading) kann der Gesamtaufwand für die Implementierung des Diagnoseprotokolls um den Faktor 6-7 verringert werden.
2004-11-09 505 kB