Für die Optimierung dieser Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu: Cookies akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bitte aktivieren Sie das Setzen von Cookies für diese Website.

Funktionsentwicklung mit PREEvision | 3-4 Tage

Zielgruppe
  • Systemarchitekten
  • Entwicklungs-, Projekt- und Qualitätsingenieure
  • Konfigurations- und Dokumentationsmanager
Ziele
  • Bedienkonzepte von PREEvision kennen
  • Funktionsorientiert mit PREEvision entwickeln
Fakten
  • Dauer: 3-4 Tage
  • Schulungszeiten: 8:30 Uhr - 16:30 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen

Inhalt
PREEvision unterstützt die Spezifikation, das Design und die Optimierung aller Komponenten verteilter elektronischer Fahrzeugsysteme. Dieser Workshop vermittelt Ihnen zuerst die grundlegenden Mechanismen und Konzepte von PREEvision. Nach dem Einstieg in das Datenmodell erstellen Sie Anforderungen an ein zu entwickelndes Fahrzeug. Beim logischen Design der vernetzten Funktionen setzen Sie Ihr erworbenes Grundlagenwissen am konkreten Beispiel um. Nach der Verknüpfung der logischen mit der physikalischen Sicht optimieren Sie die Signalflüsse im Fahrzeug. Anhand von Konsistenzabfragen überprüfen Sie Ihr Modell. Abschliessend erstellen Sie automatisiert Berichte basierend auf den Daten im System.
Modul 1: PREEvision Bedienkonzepte
Dauer:
1 Tag
Zielgruppe:
Systemarchitekten, Entwicklungs-, Projekt- und Qualitätsingenieure, Konfigurations- und Dokumentationsmanager
Voraussetzungen:
Erfahrungen in der Fahrzeug- oder Komponentenentwicklung
Ziel:
Bedienkonzepte von PREEvision kennen
Agenda
  • Konzepte von PREEvision
  • Erste Schritte in PREEvision
  • PREEvision im Multi-User-Betrieb
Modul 2: Funktionsentwicklung mit PREEvision
Dauer:
3 Tage
Zielgruppe:
Systemarchitekten, Entwicklungs-, Projekt- und Qualitätsingenieure, Konfigurations- und Dokumentationsmanager
Voraussetzungen:
AUTOSAR Grundkenntnisse, Teilnahme am Modul „PREEvision Bedienkonzepte“
Ziel:
Funktionsorientiert mit PREEvision entwickeln
Agenda
  • Die Schichten Anforderungen und Kundenfunktionen
  • Die Schicht Logische Architektur
  • Die Schicht Softwarekomponenten
  • Die Schichten Netzwerktopologie und Komponentenarchitektur
  • Signalrouting und Kommunikation
  • Variantenkonzept in PREEvision
  • Anpassungsmöglichkeiten von PREEvision
  • Fragen, Anregungen, Wünsche
Fanden Sie diese Seite nützlich?
E-Mail:

Kommentare: