Für die Optimierung dieser Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu: Cookies akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bitte aktivieren Sie das Setzen von Cookies für diese Website.

PREEvision | 2-5 Tage

Zielgruppe
  • Systemarchitekten
  • Entwicklungs-, Projekt- und Qualitätsingenieure
  • Konfigurations- und Dokumentationsmanager
  • Netzwerkdesigner
  • Leitungssatzentwickler
  • Systemarchitekten und Ingenieure, verantwortlich für Design und Konfiguration Ethernet-basierter Fahrzeugarchitekturen
Ziele
  • Grundlagen von PREEvision kennen
  • Funktionsorientiert mit PREEvision entwickeln
  • Vernetzung, Stromlaufplan und Leitungssatz in PREEvision entwerfen, bewerten und optimieren
  • Modellierung von Ethernet-Architekturen mit PREEvision
Fakten
  • Dauer: 2-5 Tage
  • Schulungszeiten:
    • Montag: 9:30 Uhr - 16:30 Uhr
    • Dienstag - Freitag: 8:30 Uhr - 16:30 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen
  • Modularität:
    Das Basismodul deckt alle grundlegenden PREEvision-Konzepte ab. Damit ist es der essentielle Start für die Arbeit mit PREEvision. Auf das Basismodul bauen 3 weitere Module auf, die frei gewählt werden können. Die Aufbaumodule konzentrieren sich auf unterschiedliche Schwerpunkte und finden parallel zueinander statt. Sie entscheiden sich, je nach Ihren Bedürfnissen, für einen Pfad, den Sie absolvieren wollen.
Basismodul
PREEvision Grundlagen | 2 Tage
Aufbaumodule
Funktionsentwicklung
2 Tage
Hardwaredesign
1,5 Tage
PREEvision SOA und
Ethernet Modellierung
3 Tage

Inhalt

PREEvision unterstützt die Spezifikation, das Design und die Optimierung aller Komponenten verteilter elektronischer Fahrzeugsysteme. Diese Schulung vermittelt Ihnen im Basismodul „PREEvision Grundlagen“ zunächst die grundlegenden Mechanismen und Konzepte von PREEvision.

Im Aufbaumodul „Funktionsentwicklung“ erstellen Sie nach dem Einstieg in das Datenmodell, Anforderungen an ein zu entwickelndes Fahrzeug. Beim logischen Design der vernetzten Funktionen setzen Sie Ihr erworbenes Grundlagenwissen am konkreten Beispiel um. Nach der Verknüpfung der logischen mit der physikalischen Sicht optimieren Sie die Signalflüsse im Fahrzeug.

Im Aufbaumodul „Hardwaredesign" erstellen Sie nach dem Einstieg in das Datenmodell, die Netzwerktopologie und Komponentenarchitektur. Den Stromlaufplan und den Leitungssatz bauen Sie darauf auf. Nach Definition der Fahrzeuggeometrie optimieren Sie den Leitungssatz mithilfe eines Routers. Innerhalb beider Module überprüfen Sie Ihr Modell anhand von Konsistenzabfragen und erstellen abschliessend automatisiert Berichte basierend auf den Daten im System.

Im Aufbaumodul „SOA und Ethernet Modellierung“ vermitteln wir Ihnen die Grundlagen von Ethernet- und IP-basierter Kommunikation im Kraftfahrzeug, sowie einen kurzen Überblick über anwendungsbezogene Protokolle. Danach erlernen Sie die Service-orientierte Modellierung einer Ethernet-basierten Architektur in PREEvision. Hierfür definieren Sie Services mit ihren Rollen und Schnittstellen, modellieren ein Ethernet-Netzwerk und verteilen die Servicerollen auf Steuergeräte. Sie definieren und konfigurieren VLANs, Socket Adapter und Switches und leiten daraus Kommunikationsartefakte ab.

Für alle Aufbaumodule wird das Basismodul „PREEvision Grundlagen“ vorausgesetzt.

Basismodul: PREEvision Grundlagen
Dauer:
2 Tage
Zielgruppe:
Systemarchitekten, Entwicklungs-, Projekt- und Qualitätsingenieure, Konfigurations- und Dokumentationsmanager
Voraussetzungen:
Erfahrungen in der Fahrzeug- oder Komponentenentwicklung
Ziel:
Grundlagen von PREEvision kennen
Agenda
  • Konzepte von PREEvision
  • Erste Schritte in PREEvision
  • PREEvision im Multi-User-Betrieb
  • Ebenenübersicht
  • Anpassungsmöglichkeiten von PREEvision
  • Überblick weiterer Einsatzmöglichkeiten
Aufbaumodule:

Es existieren 3 Aufbaumodule, die nach Absolvierung des Basismoduls besucht werden können. Die Aufbaumodule konzentrieren sich auf unterschiedliche Schwerpunkte und finden parallel zueinander statt. Sie entscheiden sich, je nach Ihren Bedürfnissen, für einen Pfad, den Sie absolvieren wollen.

Variante 1: Funktionsentwicklung mit PREEvision
Dauer:
2 Tage
Zielgruppe:
Systemarchitekten, Entwicklungs-, Projekt- und Qualitätsingenieure, Konfigurations- und Dokumentationsmanager
Voraussetzungen:
AUTOSAR Grundkenntnisse, Teilnahme am Basismodul „PREEvision Grundlagen"
Ziel:
Funktionsorientiert mit PREEvision entwickeln
Agenda
  • Die Schichten Anforderungen und Kundenfunktionen
  • Die Schicht Logische Architektur
  • Die Schicht Softwarekomponenten
  • Die Schichten Netzwerktopologie und Komponentenarchitektur
  • Signalrouting und Kommunikation
  • Variantenkonzept in PREEvision
  • Fragen, Anregungen, Wünsche
Variante 2: Hardwaredesign mit PREEvision
Dauer:
1,5 Tage
Zielgruppe:
Systemarchitekten, Entwicklungsingenieure, Netzwerkdesigner, Leitungssatzentwickler
Voraussetzungen:
Erfahrungen in der Fahrzeug- oder Komponentenentwicklung, Teilnahme am Basismodul „PREEvision Grundlagen"
Ziel:
Vernetzung, Stromlaufplan und Leitungssatz in PREEvision entwerfen, bewerten und optimieren
Agenda
  • Die Schichten Netzwerktopologie und Komponentenarchitektur
  • Die Schicht Stromlaufplan
  • Die Schicht Leitungssatz
  • Die Schicht Geometrie
  • Der Leitungssatzrouter
  • Variantenkonzept in PREEvision
  • Fragen, Anregungen, Wünsche
Variante 3: PREEvision SOA und Ethernet Modellierung
Dauer:
3 Tage
Zielgruppe:
Systemarchitekten und Ingenieure, verantwortlich für Design und Konfiguration Ethernet-basierter Fahrzeugarchitekturen
Voraussetzungen:
AUTOSAR Grundkenntnisse, Teilnahme am Basismodul „PREEvision Grundlagen"
Ziel:
Modellierung von Ethernet-Architekturen mit PREEvision
Agenda
  • Einführung in Ethernet
  • Physikalische Schichten
  • Ethernet-, IP- und TCP/UDP-Grundlagen
  • Anwendungsbezogene Protokolle im Kfz
  • Service Design in PREEvision
  • Netzwerktopologie
  • VLAN und MAC Definition (OSI Layer 2)
  • Spezifikation der ECU-Kommunikation (OSI Layer 3..7)
  • Service Deployment
  • Ethernet-Socket-Adapter
  • Switch-Konfiguration
  • Ausblick
Fanden Sie diese Seite nützlich?
E-Mail:

Kommentare: