CANoe.J1939 Workshop | 1-2 Tage

Zielgruppe
  • J1939 Anwender und Entwickler
Ziele
  • Protokollgrundlagen von SAE J1939
  • CANoe.J1939 Erweiterungen für den praktischen Einsatz
Fakten
  • Dauer: 1-2 Tage
  • Schulungszeiten: 8:30 Uhr - 16:30 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen

Inhalt
Dieser Workshop vermittelt Ihnen einen umfassenden Einblick in die Grundlagen des J1939 Protokolls. Dabei stehen am ersten Tag der richtige Umgang mit den SAE-J1939-Dokumenten, grundlegende Begriffs- und Datendefinitionen sowie die allgemeine Philosophie CAN-basierender Schicht-7-Protokolle im Vordergrund. Am zweiten Tag lernen Sie durch praktische Beispiele das Analyse- und Simulationswerkzeug CANoe in J1939 basierten Netzwerken kennen. Im Vordergrund stehen hierbei die Simulation von Steuergeräten und das Testen der Kompatibilität des Protokolls selbst. Es werden speziell die in CANoe.J1939 enthaltenen Funktionalitäten (J1939 Scanner, CAPL-Generator, Knotenfilter, usw.) behandelt.
Modul 1: SAE J1939 Grundlagen
Dauer:
1 Tag
Zielgruppe:
J1939 Anwender und Entwickler
Voraussetzungen:
CAN-Grundlagen
Ziel:
Protokollgrundlagen von SAE J1939
Agenda
  • SAE J1939 Dokumente, Topologie, Baudraten und Begriffsdefinitionen
  • J1939 Netzwerkmanagement
  • Die Parametergruppe als standardisierte Datenschnittstelle
  • Kommunikationsarten und Adressierung
  • Signalbeschreibungen und J1939 SLOT Informationen
  • Transportprotokolle
  • Übersicht J1939 Diagnoseschnittstelle
Modul 2: Einführung in CANoe.J1939
Dauer:
1 Tag
Zielgruppe:
J1939 Anwender und Entwickler
Voraussetzungen:
J1939 Grundlagen, CANoe Grundlagen von Vorteil
Ziel:
CANoe.J1939 Erweiterungen für den praktischen Einsatz
Agenda
  • Netzwerkdefinitionen mit der J1939 Datenbasis (CANdb++)
  • Hauptfunktionen von CANoe.J1939
  • Arbeiten mit der J1939 Node Layer Schnittstelle
Fanden Sie diese Seite nützlich?
E-Mail:

Kommentare: